Theater
«S'Licht i de Nacht»: Kinder aus Uesslingen-Buch bringen ein berührendes Krippenspiel zur Aufführung

Wie damals in Bethlehem: Das Krippenspiel des Kinderkirchenmorgens Uesslingen-Buch fand am Samstag in einem offenen Stall statt. 20 Kinder und die Musikgesellschaft Uesslingen zeichneten für einen stimmungsvollen Adventsanlass verantwortlich.

Drucken
Das Ensemble des Krippenspiels.

Das Ensemble des Krippenspiels.

Bild: PD

Weihnachten steht kurz vor der Tür. Gross und Klein machten sich am späteren Samstagnachmittag auf den Weg zur Engelschür in Uesslingen. Das Krippenspiel des Kinderkirchenmorgens (KiKiMo) Uesslingen-Buch fand dieses Jahr in einem offenen Stall statt. Markus Frei vom Gutsbetrieb Engel hatte den Ort zur Verfügung gestellt, worüber alle dankbar waren. Vor der Scheune brannte schon das Feuer der Hirten. In der Scheune war die Musikgesellschaft Uesslingen unter der Leitung von Tanja Gall mit ihren Instrumenten parat.

Zwei Darstellerinnen des Krippenspiels.

Zwei Darstellerinnen des Krippenspiels.

Bild: PD

Zum ersten Stück – «120 Hymns, Nr. 114, O Come, All Ye Faithful» – kamen die 20 KiKiMo-Kinder und Jungleiter den Weg hinuntergelaufen und zogen in den Stall ein. Der evangelische Pfarrer Bernd Harnickel begrüsste die mehr als 70 Zuschauerinnen und Zuschauer.

Trotz der verkürzten Probezeit sehenswert

Teil der Aufführung: die Hirten am Feuer.

Teil der Aufführung: die Hirten am Feuer.

Bild: PD

Die meisten Musikstücke waren von Andrew Bond komponiert. Schwungvoll waren sie der rote Faden der Aufführung. Mit den Klängen von «Ich bi de Zimmermaa» machte sich Josef an die Arbeit. Er werkte an seinem Kinderbettchen und erklärte der Kundin Ruth:

«Heb doch bitte gschnell das Brett, ich baue grad es Kinderbett.»

So nahm die Geschichte ihren Lauf. Die Kinder im Alter von vier bis elf Jahren waren mit Feuereifer dabei. Katrin und Nayara zum Beispiel standen ganz allein auf der Bühne und sangen «En leere Schtall».

Die Musikgesellschaft Uesslingen wartet auf ihren Einsatz.

Die Musikgesellschaft Uesslingen wartet auf ihren Einsatz.

Bild: PD

Trotz der verkürzten Probezeit brachten die Kinder ein wunderschönes Krippenspiel auf die Bühne. Die Hirtenszenen schlossen das Stück ab. Den vier Hirten erschien der Engel und verkündete ihnen die Geburt Jesu. Sie kamen in die Scheue und bringen Maria und Josef ein Fell für das Neugeborene. Mit «O Du Fröhliche» und einem Schlusssegen von Pfarrer Harnickell endete der stimmungsvolle Nachmittag. (red)

Aktuelle Nachrichten