Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Streit um Zufahrten: Coop und Migros duellieren sich in Matzingen

Seit über einem Jahr steht zwar die Migros-Filiale an der Frauenfelderstrasse in Matzingen. Wann der Grossverteiler sie eröffnet, ist aber weiterhin unklar. Denn Konkurrent Coop, der nebenan eine Tankstelle betreibt, wehrt sich.
Samuel Koch
Täglich rollen bis zu 12500 Fahrzeuge über die Frauenfelderstrasse, an der bisher erst Coop einen Laden betreibt. (Bilder: Donato Caspari)

Täglich rollen bis zu 12500 Fahrzeuge über die Frauenfelderstrasse, an der bisher erst Coop einen Laden betreibt. (Bilder: Donato Caspari)

Verbreitete Fake-News im Internet kommen keiner Überraschung gleich. Dass aber auf der elektronischen Landkarte einer populären Suchmaschine über Matzingen an der Frauenfelderstrasse bereits eine Nadel mit der Info für einen Laden des Grossverteilers Migros steckt, ist übertrieben. Denn weiterhin verzögert sich die Eröffnung der Filiale, die zwar seit dem Frühling 2017 fertiggestellt ist, wegen Einsprachen jedoch nach wie vor nicht betrieben werden kann.

Walter Hugentobler, Gemeindepräsident von Matzingen.

Walter Hugentobler, Gemeindepräsident von Matzingen.

Ein zweites Baugesuch für den Innenausbau nötig gemacht hat die Tatsache, dass Migros sich mit der Liegenschaftseigentümerin zum Zeitpunkt der ersten Baubewilligung der Gemeinde noch in Vertragsverhandlungen befunden hat. Zum aktuell noch laufenden Verfahren sagt Gemeindepräsident Walter Hugentobler nur, dass eine Lösung bereitliege und Gespräche zuletzt in positivem Klima verlaufen seien. Der Gemeinderat müsse nun abwarten, bis für die zweite Baubewilligung eine Einigung erzielt ist.

Staus besonders zu Stosszeiten

Zuletzt hat ein Gerücht die Runde im Dorf gemacht, wonach Konkurrent Coop, der direkt nebenan eine Tankstelle mit Shop betreibt, einer der Einsprecher gegen das zweite Baugesuch ist. Coop-Mediensprecherin Sabine Schenker bestätigt, Grund dafür sei die Verkehrsführung:

«Die Verkehrsführung wird nun so angepasst, dass ein genügend langer Stauraum für den Kunden des Nachbarareals realisiert wird und es dadurch zu keiner Blockade der gemeinsamen Erschliessung kommen kann.»

Denn die ursprünglich geplante Zufahrt via die bisherige Linksabbiegespur von Matzingen her hätte besonders zu Stosszeiten zu Problemen und Staus führen können, wie auch kantonale Verkehrsspezialisten bestätigten. «Alle betroffenen Grundeigentümer setzen sich für eine funktionierende Lösung der Verkehrsführung ein», erläutert Schenker, «um den Verkehrsfluss sicher und effizient bewältigen zu können». Wie die gemeinsame Lösung im Detail aussieht, sagt sie nicht.

Kanton kann Kosten für Infrastruktur verlangen

Ebenso wenig erteilt Migros Infos, weder zum laufenden Verfahren noch zu den Einsprechern oder den Kosten. «Das Rekursverfahren ist nach wie vor beim Departement für Bau und Umwelt des Kantons Thurgau hängig», teilt Mediensprecherin Silke Seichter mit, ohne etwas über den Inhalt des Verfahrens preis zu geben. Weil der Grossverteiler mit einer baldigen Einigung rechnet, würden die planerischen Vorarbeiten für den Innenausbau bereits auf Hochtouren laufen.

Wortkarg wegen des laufenden Verfahrens gibt sich auch der Rechtsdienst des kantonalen Departements. Nur so viel: Gemäss kantonalem Gesetz über Strassen und Wege kann der Kanton in bestimmten Situationen von Dritten Beiträge an die Kosten von Strassenbauinfrastruktur verlangen. Ob nebst einer Abbiegspur von Matzingen her nun auch eine von Frauenfeld her entsteht, wollte niemand sagen. Klar ist nur, dass sich Migros und ihre Kundschaft weiterhin bis zur Eröffnung gedulden müssen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.