Tiefbau
Bis Ende Oktober gibt es in Oberneunforn eine Strassenbaustelle mitten im Dorf

Das kantonale Tiefbauamt saniert zur Erhöhung der Verkehrssicherheit den Knoten Hauptstrasse/Ossingerstrasse. Im gleichen Zug erstellt die Politische Gemeinde eine Parkierungsanlage.

Drucken
Teilen
Eine Baustellenbeschilderung.

Eine Baustellenbeschilderung.

Bild: Benjamin Manser

(red) Eine grössere Strassenbaustelle steht beim Knoten Hauptstrasse/Ossingerstrasse an. Alle Planungsvorbereitungen wie Projektierung, Planauflage, Landerwerb, Kreditgenehmigung, Submission und Arbeitsvergabe sind abgeschlossen. Das ist einer Medienmitteilung des kantonalen Tiefbauamts zu entnehmen. Damit sind die Voraussetzungen gegeben, dass die mit den Bauarbeiten beauftragte Firma ab Montag, 2.August, mit den Bauausführungen beginnen kann. Mit der Sanierung wird der Knoten zur Erhöhung der Verkehrssicherheit umgestaltet. Die spitzwinklige Einmündung der Ossingerstrasse in die Hauptstrasse wird, wie die Einmündung der Kirchgasse, korrigiert und übersichtlich mit einer Verkehrsinsel ausgestattet.

«Dazu werden auf der Ossingerstrasse neu zwei behindertengerechte Bushaltestellen realisiert, welche die ungenügenden Haltestellen auf der Hauptstrasse ersetzen.»
Oberneunforn von Nordwesten her.

Oberneunforn von Nordwesten her.

Bild: PD

Arbeiten unter Verkehr, aber mit Lichtsignal

Gleichzeitig und koordiniert mit den Strassenbauarbeiten erstellt die politische Gemeinde die an den Knoten angrenzende Parkierungsanlage. Alle Bauarbeiten werden im Normalfall unter Verkehr mit einer Lichtsignalregelung ausgeführt. Gegen Ende der Bauzeit muss die Ossingerstrasse für etwa drei bis vier Tage komplett gesperrt werden. Entsprechende Umleitungen des Verkehrs werden signalisiert. Der Zugang zu den einzelnen Liegenschaften ist in den gesperrten Abschnitten nach Möglichkeit immer gewährleistet.

Für die Ausführung der gesamten Arbeiten wird mit einer Bauzeit – bei guter Witterung – bis Ende Oktober 2021 gerechnet. Das kantonale Tiefbauamt und die politische Gemeinde Neunforn bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit den Baumassnahmen verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Beachtung der Baustellensignalisationen hilft Gefahrensituationen zu vermeiden.

Aktuelle Nachrichten