Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Steckborner Sommernachtsfest im Wetterglück

Am traditionellen Sommernachtsfest haben sich in Steckborn Junge und Junggebliebene getroffen. Mit dabei war auch eine Gruppe, die einen Polterabend feierte.
Chris Marty
Stefan Kreis, Carole Bitzer, Nicole Whett und Marc Singer. (Bild: Bilder: Chris Marty/tgplus.ch)
Nicole de Virgiliis und Monique Foppe.
David Fritschy und Benjamin Langhart.
3 Bilder

Steckborner Sommernachtsfest im Wetterglück

Das Sommernachtsfest in Steckborn hat Tradition. Am Samstag fand es zum 37. Mal statt. Während auf der Seeschulhauswiese die Jüngeren und Junggebliebenen mit DJs auf ihre Rechnung kamen, wurde auf dem Obertorplatz mit Live-Musik zum Fest geladen. Auch kulinarisch wurde einiges geboten: «Insgesamt können wir fünfzehn Essensangebote mit mehrheitlich regionalen Produkten anbieten», erzählen OK-Präsident Jonas Füllemann und Festwirtschaftschef Ronald Suhner.

Auf dem Speisezettel stand nicht nur Hergebrachtes, sondern mit dem «Steckburner» und dem Flammkuchen auch selbst Kreiertes. Wen es länger am Fest hielt, durfte zu späterer Stunde das grösste Feuerwerk am Untersee bewundern: «Bei uns werden verschiedene Feuerwerksneuheiten getestet, die man nur schwer zu sehen bekommt», strahlen die beiden. Für den reibungslosen Ablauf standen über 60 Helfer aus Steckborner Vereinen und einige Einzelpersonen im Einsatz. «Der Gewinn des Festes kommt allen beteiligten Vereinen zugute», ergänzt Füllemann.

Feuerwerk von zu Hause aus gesehen

Am Fest trifft man auch Nicole de Virgiliis (41) an. Sie hat letztes Jahr das Feuerwerk vom Wintergarten ihres Heims in Hörhausen aus gesehen und entschied, heuer auch zu kommen. «Toll!» schwärmt sie, «aber am See dürfte es noch etwas mehr Leute haben.»

Ebenfalls zum ersten Mal am Sommernachtsfest ist die Monique Foppe (33), und dies mit gutem Grund: Sie ist erst letztes Jahr von Niedersachsen in die Schweiz gezogen: «Es ist mein erstes Fest in der Schweiz und ich fühle mich sehr wohl!» David Fritschy (35) und «Polterer» Benjamin Langhart (35) hat es mit ihrer Polterabendclique ans Sommernachtsfest verschlagen: «Stimmung und Location hier am See sind cool!» sind beide begeistert.

Sprung in den See

Zur Clique gehören auch Stefan Kreis (34,) und Marc Singer (36). Während Ersterer vom Städtchen schwärmt und bereits an den Sprung in den See nach dem Fest denkt, ist Letzterer noch am Ausloten, was das Sommernachtsfest so speziell macht.

Fürs Bild haben sie spontan Carole Bitzer (29) und Nicole Whett (27) geladen. Beide sind ebenfalls zum ersten Mal am Fest und haben einen positiven Gesamteindruck: «Es ist liebevoll gemacht, die Menschen sind sehr offen und das Wetter stimmt - kurz: Es ist ‹härzig›!»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.