Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stadtpräsidium Arbon: Diezi geniesst breite Unterstützung

Eine Umfrage unter den Parteien zeigt, dass eine Mehrheit die Kandidatur von Dominik Diezi als Stadtpräsident begrüsst. Einige möchten weitere Kandidaten. Und die SVP hat vielleicht einen Pfeil im Köcher.
Annina Flaig
Dominik Diezi hat seine Kandidatur als Stadtpräsident von Arbon bekannt gegeben. (Bild: Donato Caspari)

Dominik Diezi hat seine Kandidatur als Stadtpräsident von Arbon bekannt gegeben. (Bild: Donato Caspari)

Zumindest ein Gerücht ist aus der Welt: Dominik Diezi (CVP) kandidiert als Stadtpräsident von Arbon. Das hat er am Dienstag bekannt gegeben (unsere Zeitung berichtete). Die CVP habe ihn in den letzten eineinhalb Jahren gezielt aufgebaut. «Dominik Diezi ist unser absoluter Wunschkandidat. Und wir sind sehr erfreut, dass er sich für die Kandidatur entschieden hat», sagt Präsident Claudio Fortunato auf Anfrage.

Die CVP hat ihren Topkandidaten

Fortunato wird am Samstag an der Sitzung der Interpartei teilnehmen. Dort wird die neue Ausgangslage unter den Parteien diskutiert, ob es eine Findungskommission braucht oder nicht, sowie in welcher Form sie auftritt. Für Fortunato ist aber bereits jetzt klar: «Die CVP muss bestimmt nicht weiter suchen. Wir haben unseren Topkandidaten.»

«Jetzt braucht es in Arbon sicher keine Findungskommission mehr.»
Lukas Graf Fraktionspräsident SP-Gewerkschaften-Juso

Auch die SP wird sich an der Interpartei-Sitzung vom Samstag gegen eine Findungskommission aussprechen, wie Lukas Graf, Fraktionspräsident der SP-Gewerkschaften Juso, auf Anfrage sagt. «Die Parteien sollen ihre Kandidaten eingeben, wenn es weitere gibt. Eine Findungskommission braucht es in dieser Ausgangslage aber sicher nicht», findet Graf. Die SP freue sich, dass ein Kandidat aus Arbon bereitsteht. Diezi geniesse in der SP breite Unterstützung. Es sei allerdings nicht auszuschliessen, dass auch die SP einen eigenen Kandidaten portiert. Bei der EVP gibt man sich hinsichtlich der Notwendigkeit einer Findungskommission noch unentschlossen. «Es kann nicht schaden, wenn man mehrere Kandidaten hat», sagt Roman Buff, Präsident der EVP Arbon. Er finde es auf jeden Fall gut, dass man im Rahmen der Interpartei nochmals die Köpfe zusammenstecke und über das weitere Vorgehen nachdenke. Persönlich bezeichnet er die Kandidatur von Dominik Diezi als «Glücksfall für Arbon». Auch in dem Vorstand der EVP sei man froh darüber, dass jemand kandidiert, den man schon fast als Arboner «Urgestein» bezeichnen könne.

FDP und XMV hätten gerne mehrere Kandidaten

Klar für eine Findungskommission sprechen sich die FDP und die XMV-Gruppierung aus. Die FDP ist im Moment nicht aktiv auf der Suche, wie FDP-Präsident Max Gimmel auf Anfrage sagt. Die Partei sähe es aber als klaren Vorteil, wenn es eine Auswahl an Kandidaten gäbe – auch für denjenigen, der die Wahl gewinnt.

«Schön, dass sich überhaupt noch jemand auf diesen heissen Stuhl setzen will. »
André Mägert Sprecher XMV-Gruppierung

Ähnlich tönt es bei der XMV-Gruppierung. «Es ist doch besser, wenn einer gewählt wird, weil er der Beste ist, anstatt weil er der Einzige ist», sagt XMV-Sprecher André Mägert. Allerdings finde er es schön, dass sich überhaupt noch jemand zur Verfügung stelle, der «diesen heissen Stuhl» übernehmen wolle.

Die SVP ist mit Kandidaten im Gespräch

Nebst Dominik Diezi kursiert in Arbon übrigens auch der Name des Tübacher Gemeindepräsidenten und St. Galler Kantonsrats Michael Götte (SVP) als möglicher Nachfolger von Andreas Balg. Die einzige Partei, die aktuell auf Kandidatensuche ist, ist offenbar die SVP. «Ja, wir sind derzeit mit Kandidaten im Gespräch», sagt die Arboner SVP-Präsidentin Astrid Straub auf Anfrage. Mehr wolle die Partei zum jetzigen Zeitpunkt nicht preisgeben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.