Sirnach

Nun also doch: Cornelius Bader sagt seine Dreikönigskonzerte ab

Es hat nicht sollen sein. Nachdem Kantor Cornelius Bader alle erdenklichen Varianten geprüft hat, wie er seine alljährlichen äusserst beliebten Dreikönigskonzerte in Sirnach durchführen könnte, muss er nun enttäuscht das Handtuch werfen.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Kantor Cornelius Bader (rechts) will sich nun auf das Dreikönigskonzert 2022 konzentrieren.

Kantor Cornelius Bader (rechts) will sich nun auf das Dreikönigskonzert 2022 konzentrieren.

(Archivbild: Christoph Heer)

Noch vor kurzem plante Kantor Cornelius Bader, sein Dreikönigskonzert auf irgendeine Art durchführen zu können. Doch nun ist seine Enttäuschung gross. Auch sein Notfallszenario, eine achtteilige Konzertaufführung mit nur wenigen angemeldeten Zuschauern, in der evangelischen Kirche Sirnach zu organisieren, muss Bader nun absagen.

«Ich habe alles versucht. Habe Ideen gesammelt, mich abgesprochen und unermüdlich nach Lösungen gesucht», sagt der Kantor und Kirchenmusiker. Der Sirnacher teilt nun aber enttäuscht mit, dass es keine Chance mehr gibt, auch nur irgendwie ein Dreikönigskonzert zu veranstalten.

«Es ergibt schlicht keinen Sinn, mit lediglich zehn Personen pro Aufführung. Zudem können nicht so viele Gottesdienste nacheinander gefeiert werden, als dass wir die letztmögliche Variante einer achtteiligen Konzertreihe durchführen könnten.» Wer Bader kennt, der weiss, unterkriegen lässt sich der Musiker nicht. Sein Hauptaugenmerk richtet er bisweilen auf zukunftsgerichtete Aufgaben, dazu gehört sicherlich auch das Dreikönigskonzert 2022.