Sirnach

Nach abgelehnter Vorlage: Flugblattautoren fordern vom Gemeinderat transparente Information zur geplanten Dreifachturnhalle

Die Sirnacher haben die Einlage von zwei Millionen Franken in die Vorfinanzierung der neuen Dreifachturnhalle Birkenweg versenkt. Peter Lenz und Markus Mettler waren mit ihrer Flugblatt-Aktion erfolgreich. Aufgrund des Resultats haben sie nun klare Forderungen an die Gemeinde.

Roman Scherrer
Drucken
Teilen
Auf der Wiese zwischen Beachvolleyballfeld und alter Turnhalle soll dereinst die neue Dreifachhalle entstehen.

Auf der Wiese zwischen Beachvolleyballfeld und alter Turnhalle soll dereinst die neue Dreifachhalle entstehen.

Bild: Olaf Kühne

Ihr Flugblatt zeigte Wirkung. Über die Festtage haben die beiden Sirnacher Peter Lenz und Markus Mettler gegen eine der sechs kommunalen Abstimmungsvorlagen vom vergangenen Sonntag mobil gemacht, weil aus ihrer Sicht das Projekt für die neue Dreifachturnhalle Birkenweg viel zu teuer ist. Der Gemeinderat beantragte, aus dem Gewinn 2019 zwei Millionen Franken in die Vorfinanzierung der neuen Turnhalle zu überführen.

Markus Mettler

Markus Mettler

Bild: Andrea Stalder

Diesen Vorschlag lehnten die Sirnacher – obwohl der Baukredit für die Turnhalle noch nicht bekannt ist – mit 54 Prozent Nein-Stimmen ab. «Da es sich um eine eher technische Fragestellung handelte, konnten wir dieses Resultat so nicht erwarten», sagt Mettler, «aber wir wussten, dass wir zumindest einen Achtungserfolg erzielen werden».

Auf ihr Flugblatt hätten sie viele positive Rückmeldungen erhalten, berichtet Lenz:

«Sie haben uns aufgezeigt, dass die Bevölkerung dieses Prestige-Projekt bereits seit längerem mit Argusaugen beobachtet.»

Man werte das Abstimmungsresultat als «ultimative Aufforderung» an den Gemeinderat zu einer transparenten Information und Kommunikation, erklärt Mettler und ergänzt: «Wir hatten die Hoffnung, dass der Gemeinderat diesen Warnschuss der Bevölkerung erkennt und ein vernünftiges Neubauprojekt als Plan B präsentiert. Dass man gemäss Aussage des Gemeindepräsidenten nun aber ignorant am Fahrplan festhalten will, entspricht leider unseren bisherigen Erfahrungen.» Beide sind sie überzeugt, dass die Stimmbürger das aktuelle Turnhallen-Projekt ablehnen werden.

Peter Lenz

Peter Lenz

Bild: Andrea Stalder

Brief an Baukommission geschrieben

Lenz bezweifelt, ob die Gemeinde für das Projekt überhaupt noch Geld ausgeben darf. Er verweist auf den Brief mit «drängenden Fragen», welchen er und Mettler vergangene Woche der Baukommission geschrieben haben.

«Wir erwarten, nur schon aus Respekt gegenüber dem Stimmvolk, dass diese Fragen innert nützlicher Frist beantwortet werden.»

Zudem erwarte man, etwa von den Revisoren, eine genaue Prüfung der Vorprojektkosten, der Abläufe in den Auftragsvergaben sowie der Rechnungslegungspraxis. Lenz und Mettler wollen es nun von der Reaktion der Gemeinde abhängig machen, ob und in welcher Form sie bis zur Baukredit-Abstimmung wieder aktiv werden im Thema Dreifachturnhalle Birkenweg.