Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schulhaus Silberlinde in Hörhausen ist schon bald bezugsbereit

Der Bau des neuen Schulhauspavillons für rund 3,44 Millionen Franken nimmt langsam Form an. Noch vor den Frühlingsferien zügeln die Schüler ihre Sachen, am 18. Mai erfolgt das Einweihungsfest.
Salome Preiswerk Guhl
Thomas Häni und Bruno Meister vor dem neuen Schulhaus. (Bilder: Salome Preiswerk Guhl)

Thomas Häni und Bruno Meister vor dem neuen Schulhaus. (Bilder: Salome Preiswerk Guhl)

In einem Monat zügeln die Unterstufenklassen von Rania Dittli und Martina Rothammer ins neu gebaute Schulhaus «Silberlinde» in Hörhausen. «Wir sind im Zeit- und Kostenplan», berichtet Thomas Häni von der Baukommission über das 3,44-Millionen-Franken-Projekt. Zurzeit werden die Wandkästen montiert, die Decke erhält ihren finalen Anstrich und die Tapete kommt nächstens an die Wand. Die geräumigen, lichtdurchfluteten Klassenzimmer sind mit der neusten Technik ausgerüstet.

Wärmeverbund der Familie Metzger

Auch Cornelia Schenker zügelt das Textile Werken aus dem Provisorium im UG der Turnhalle ins neue Schulhaus. Für den Musikunterricht und Vereine steht ein grosser, heller Raum zur Verfügung. Im Untergeschoss befinden sich Heizung, Archiv und ein Schutzraum für rund 100 Personen. Die Turnhalle, das bestehende Schulhaus sowie das neue werden am Wärmeverbund der Familie Metzger angeschlossen. Thomas Häni sagt:

«Wir hatten einen straffen Zeitplan.»

Und der konnte, dank dem grossen Einsatz aller Beteiligten und insbesondere von Bauführer Stefan Helg, eingehalten werden. «Damit möglichst wenig Lärm, Staub und Baumaschinen den Schulbetrieb beeinträchtigten, waren viele Absprachen und eine gute Planung erforderlich. Die Sicherheit der Kinder war stets gewährleistet», meint er.

Thomas Häni und Bruno Meister begleiten den Schulhausneubau.

Thomas Häni und Bruno Meister begleiten den Schulhausneubau.

Ein anstrengendes Jahr für Lehrer und Schüler

Vor den Frühlingsferien am 8. April zügeln die Kinder ihre Sachen ins neue Schulhaus. Während der Ferien werden Mobiliar und schwerere Einrichtungsgegenstände ins neue Haus gebracht. Häni sagt:

«Ziel ist es, dass wir bis nach den Ferien fertig sind.»

Die Realisierung des neuen Spielplatzes bei der Turnhalle erfolgt im Frühling. Im Mai 2018 war der Spatenstich und nun ist das neue Schulhaus bald bezugsbereit. Es sei ein anstrengendes Jahr gewesen, sowohl für die Lehrerschaft, die Kinder als auch für alle Beteiligten.

Nun freuen sich alle auf das grosse Einweihungsfest und den Tag der offenen Tür für die Bevölkerung. Das Fest findet am Samstag, 18. Mai, gleichzeitig mit der Austragung des «schnellsten Homburgers» statt. Am Morgen finden die Sportanlässe statt, am Nachmittag der Festakt, begleitet von musikalischen Beiträgen der Schüler sowie der Jugendmusik. Anschliessend spielt die Brass Band Musikgesellschaft ein Platzkonzert, verrät Bruno Meister von der Schulbehörde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.