Sich sonntags austoben: Das ist auch diesen Winter wieder beim Frauenfelder Kinderangebot «20gi-move» möglich

Schon zum fünften bietet die städtische Kinder- und Jugendanimation im Winter ein Bewegungsangebot für Primarschüler an. Start ist nächsten Sonntag in der Oberwiesenturnhalle.

Drucken
Teilen
Ein Bild von einer früheren Ausgabe des Bewegungsangebots «20gi-move» in der Oberwiesenturnhalle.

Ein Bild von einer früheren Ausgabe des Bewegungsangebots «20gi-move» in der Oberwiesenturnhalle.

(Bild: PD)

(red) Kommenden Sonntag, 8. November, startet «20gi-move» der städtischen Fachstelle für Kinder- und Jugendanimation 20gi in die fünfte Saison. «20gi-move» ist ein offenes Bewegungs- und Spielangebot für alle Kinder der 1. bis 6. Klasse. Mit «20gi-move» werden während der Wintermonate die Türen der Doppelturnhalle des Schulhauses Oberwiesen geöffnet. Damit dies laut einer Medienmitteilung trotz Pandemie in einem möglichst sicheren Umfeld geschieht, wurde das Angebot dieses Jahr angepasst.

«20gi-move» bietet sonntags, von 13.30 bis 16 Uhr, Raum zum Spielen und Toben. So führt das «20gi-move»-Team gemeinsam mit den Kindern verschiedene Spiel- und Bewegungsangebote durch – ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der teilnehmenden Kinder. Die Saison dauert von November bis kommenden Februar. Kurzfristige Anpassungen werden via Instagram-Kanal der Kinderanimation (20gi_kids) kommuniziert, alle weiteren Informationen finden sich unter www.agi.frauenfeld.ch. Es gilt folgendes: Eltern müssen draussen bleiben, ab zwölf Jahren gilt eine Maskenpflicht, maximal 50 Kinder sind zugelassen. Es gibt keinen gemeinsamen Zvieri. Die Kinder bringen bitte eine Getränkeflasche und einen eigenen Zvieri mit.