Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Selbst die Kleinsten sind Sieger bei der Rock Academy Frauenfeld

So erfolgreich wie die Rock Academy Frauenfeld war noch kein Ostschweizer Club.
Riana Hardegger (Frauenfeld) und Joas Egli (Steckborn) holen sich den Tagessieg und den Gesamtsieg bei den Kids.Bild: PD

Riana Hardegger (Frauenfeld) und Joas Egli (Steckborn) holen sich den Tagessieg und den Gesamtsieg bei den Kids.Bild: PD

(pd) Die Rock Academy fuhr zum Saisonabschluss noch einmal nach Genf. An dem – durch technische Ausfälle bedingt – endlos langen Samstag konnten die Tänzerinnen und Tänzer noch einmal zeigen, was in ihnen steckt und an die Erfolge des ganzen Jahres anknüpfen.

Harter Kampf um Finalplätze

In der Kategorie Kids holten sich Joas Egli/Riana Hardegger (Steckborn/Frauenfeld) wiederum den Sieg und wurden damit Gesamtjahressieger. Zudem gaben Manuel Schellenberg und Mascha Hasler ihr Début. Bei den Beginners beendete das Paar Florian Wohlgensinger/Maeva Schättin (Nussbaumen/Frauenfeld) das Turnier ebenfalls auf dem ersten Platz, und auch sie wurden Swiss Ranking Sieger 2019.

In der momentan extrem starken Kategorie Juveniles gingen acht Paare der Rock Academy an den Start. Um die Finalplätze wurde hart gekämpft, vier davon konnte sich die Rock Academy sichern; Jonas Arbenz/Nalani Greuter (Frauenfeld/Steckborn) wurden Zweite, Davide Garrapa/Sanja Kressebuch (Weinfelden/Hörhausen) holten sich den Sieg und ebenfalls den Jahresgesamtsieg.

Fantastische Saison geht zu Ende

In der Kategorie Girls Formations belegte «Glamorous» den achten Platz und «Ace-of-Classes» konnte die gute Form auf dem dritten Rang bestätigen. Bei den «Ladies Formations» ertanzte sich «Crossfire» den Sieg sowie auch den Pokal für den Gesamtjahressieg. Bei den Erwachsenen schafften es alle drei Paare auf den Podest. Lukas Wenk/Geraldine Epper (Hüttwilen/Gachnang) konnten das Turnier als Dritte beenden, Patrick Schmidt/Annina Studerus (Hüttwilen/Thundorf) landeten auf dem zweiten Rang und holten sich den Jahresgesamtsieg, Josua Gall/Vivien Kressebuch (Frauenfeld/Hörhausen) wurden Tagessieger.

Somit geht eine fantastische Saison zu Ende: Die Rock Academy konnte in sechs Turnieren insgesamt 49 Podestplätze und noch viel mehr Finalplatzierungen nach Frauenfeld holen, so stark war noch kein Ostschweizer Club.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.