Seit Mittwochabend hat Bichelsee-Balterswil einen Gewerbeverein

Was seit Jahren in der Schwebe stand, wurde am Mittwochabend in die Tat umgesetzt. 30 Gewerbetreibende wählten den ersten Vorstand des Gewerbevereins Bichelsee-Balterswil.

Kurt Lichtensteiger
Merken
Drucken
Teilen
Der erste Vorstand des Gewerbevereins Bichelsee-Balterswil: Daniel Amrhein, Roger Schneider (Präsident), Bruno Huldi, Cindy Finsterwald und Andreas Schär. (Bild: Kurt Lichtensteiger)

Der erste Vorstand des Gewerbevereins Bichelsee-Balterswil: Daniel Amrhein, Roger Schneider (Präsident), Bruno Huldi, Cindy Finsterwald und Andreas Schär. (Bild: Kurt Lichtensteiger)

«Ein starker Gewerbeverein hilft der Gemeinde – und ein guter Rückhalt der Gemeinde stärkt das Gewerbe», sagte der Tagespräsident Roger Schneider einleitend zur Gründungsversammlung vom Mittwochabend.
Die 42 Beitrittserklärungen von potenziell möglichen rund 100 Gewerbetreibenden seien doch eine gute Basis zum Start des neuen Gewerbevereins. Dieser stärke den Zusammenhalt des lokalen Gewerbes und Handels, diene als Ansprechperson, schaffe ein Netzwerk und biete eine Plattform zur Vermarktung.

Zudem bilde der Gewerbeverein ein wichtiges Bindeglied zur Gemeinde und Schule, nicht zuletzt im Hinblick auf Veranstaltungen und das Lehrlingswesen.

Angesichts dieser Vorteile schien die Zeit zur Vereinsgründung reif. Roger Schneider wurde mit kräftigem Applaus zum Präsidenten gewählt. Ihm zur Seite stehen Daniel Amrhein, Bruno Huldi, Cindy Finsterwald und Andreas Schär. Ruedi Bartel und Dominik Müller fungieren als Revisoren.

Brigitte Kaufmann, Bereichsleiterin im Thurgauischen Gewerbeverband (TGV), beglückwünschte die treibenden Kräfte zu diesem bedeutungsvollen Schritt. Der Verband mit seinen 28 Vereinen und den über 6000 Mitgliedern kämpfe für eine freiheitliche Wirtschaftsordnung, vertrete die Interessen der KMU und setze sich für eine fundierte Berufsbildung ein.

Gemeindepräsident Beat Weibel wiederum sicherte die Unterstützung der Gemeinde zu und wünschte dem jüngsten Verein gutes Gedeihen. Mit der Gewerbeausstellung «Schaufenster» im Fünf-Jahres-Turnus, einem jährlichen Gewerbeanlass sowie der Zusammenarbeit mit den Schul- und Gemeindebehörden warten bereits einige Aktivitäten.
So waren denn die Genehmigung der Statuten und des Mitgliederbeitrages von 200 Franken für die 30 anwesenden Versammlungsteilnehmer nur noch Formsache. Beim abschliessenden Apéro wurde von der Kontaktpflege reichlich Gebrauch gemacht und damit eine wichtige Zielsetzung des Vereins gleich umgesetzt.