Secondhand
«Mit Leidenschaft weiterführen»: Neue Leitung für die Kinderartikelbörse Moskito in Diessenhofen

Sabrina Müller übernimmt per Januar 2022 die Kinderartikelbörse Moskito von Irina Bottlang. Für Müller erfüllt sich damit der Traum vom eigenen Secondhandladen. Sie hat bereits viele Ideen und kündigt auch schon eine Erweiterung des Sortiments an.

Janine Bollhalder
Drucken
Irina Bottlang verlässt die Kinderartikelbörse Moskito per Ende Jahr.

Irina Bottlang verlässt die Kinderartikelbörse Moskito per Ende Jahr.

Bild: PD

Nach etwas mehr als zwei Jahren übergibt Irina Bottlang die Kinderartikelbörse Moskito Kids Second Hand in Diessenhofen an ihre Nachfolgerin Sabrina Müller. Damit erfüllt sich für diese ein lange gehegter Traum:

«Ich wollte schon immer einen eigenen Secondhandladen.»
Sabrina Müller in der Kinderartikelbörse Moskito.

Sabrina Müller in der Kinderartikelbörse Moskito.

Bild: PD / Irina Bottlang

Bottlang hat die Kinderartikelbörse im Oktober 2019 von Rebekka Möckli übernommen. Die Suche nach einer Nachfolgerin hat Bottlang am 6. Dezember in den sozialen Medien gestartet. «Ich hatte einfach nicht mehr ausreichend Zeit», sagt die dreifache Mutter und Fotografin. Auf die Ausschreibung habe sie mehrere Bewerbungen erhalten, doch mit Müller habe es einfach gepasst.

«Es war mir wichtig, dass jemand die Kinderbörse mit Leidenschaft weiterführt. Man verdient nicht viel, daher muss man es der Sache wegen machen.»

Bottlang geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. «Es war eine schöne, wenn mit der Pandemie auch eine spezielle Zeit», sagt sie.

Erweiterung des Sortiments vorgesehen

Sabrina Müller ist Mutter eines dreijährigen Sohnes. Die 30-Jährige hat lange im Verkauf gearbeitet, von der Kosmetikbranche bis zum Baumarkt. Ausserdem sei sie regelmässig an Flohmärkten präsent. Das Prinzip hinter dem Secondhandladen gefällt ihr.

«Ich finde es super, wenn Dinge, die nicht mehr gebraucht werden, nicht direkt im Abfall landen. Sie können weitergegeben werden und auf diese Weise jemand anderem nochmals Freude bereiten.»

Bottlang und die Diessenhofener Kinderartikelbörse waren für Müller nicht unbekannt. «Vor einiger Zeit habe ich meine selbst gefertigten Nuggiketten in der Kinderartikelbörse verkaufen wollen», erzählt Müller. Das habe allerdings nicht geklappt. Da sie jetzt nun selbst über das Sortiment bestimmen kann, finden auch die Nuggiketten Platz. Müller will das Angebot der Kinderartikelbörse künftig zwar erweitern, Kinder- und Babybekleidung sowie Zubehör wie etwa Spielsachen und Tragetücher bleiben aber im Sortiment erhalten. Denn: «Das ist ja der Sinn und Zweck der Sache.»

Müller hat neu Schwangerschafts- und Damenbekleidung sowie Schuhe und Taschen im Angebot. Einige Stücke Männerbekleidung gibt es ebenfalls. Der Gedanke dahinter: Auch die Mamis und Papis sollen sich etwas gönnen. «Es sind aber erst wenige Artikel, da ich erst schauen möchte, wie es ankommt», sagt Müller.

Derzeit gibt es für sie viel vorzubereiten. «Die Übergabe ist sehr schnell abgelaufen», sagt Müller. Sie freut sich darüber. Ab dem 10. Januar öffnet die Kinderartikelbörse ihre Türen wieder für kleine und grosse Kundinnen und Kunden. Das jeweils montags, mittwochs und samstags. Müller kündigt an: «In der ersten Woche werde ich einen kleinen Apéro zu Ehren der Übernahme machen.»

Öffnungszeiten ab 10. Januar sind: Montag von 16 bis 18.30 Uhr, Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und Samstag von 9 bis 12 Uhr.
Mehr Infos unter: www.facebook.com/MoskitoKidsSecondHand