Sebastian Vettel lässt vom Kanton Thurgau Grundbuchdaten löschen

Der Rennfahrer erzwingt, dass Einträge aus dem kantonalen Online-Verzeichnis verschwinden.

Silvan Meile
Drucken
Teilen
Sebastian Vettel ist Formel-1-Fahrer beim Rennstall Ferrari.

Sebastian Vettel ist Formel-1-Fahrer beim Rennstall Ferrari.

Bild: Franck Robichon / EPA

Formel-1-Pilot Sebastian Vettel legt enormen Wert auf Privatsphäre. Um sein Grundstück in Ellighausen hat er längst einen Zaun errichten lassen, der ihn und seine Familie vor fremden Blicken schützt. Der Wahl-Thurgauer verlangt aber auch im Internet, sich verstecken zu dürfen.

Wie «20 Minuten» berichtet, liess er deshalb seinen Namen aus dem kantonalen Online-Grundbuch Thurgis löschen. Dort kann jedermann unter anderem Informationen zu den Besitzverhältnissen von Grundstücken einsehen. Die Daten werden über eine grafisch dargestellte Landkarte abgefragt. Ein Mausklick auf ein Haus oder eine Landfläche genügt, um Name und Adresse der Besitzer zu erfahren. Beim Klick auf Vettels Liegenschaften bleiben diese Informationen nun aber aus.

Der Deutsche habe die Löschung seiner Daten beantragt, bestätigt Linus Schwager, Amtsleiter des Thurgauer Grundbuch- und Notariatsinspektorats, gegenüber der Pendlerzeitung. Der Kanton ist Vettels Forderung im vergangenen Jahr nachgekommen und hat die Grundbuchdaten seines Wohnsitzes in Ellighausen und jene seines Hauses in Eschenz aus dem Thurgis gelöscht.

Weiterhin Auskunft direkt beim Grundbuchamt

Diese Sonderbehandlung liesse sich mit Persönlichkeitsschutz prominenter Einwohner rechtfertigen, heisst es beim Kanton. Ein Recht, das dem gemeinen Bürger nicht zusteht. Es kann also nicht jedermann kommen und seine Daten löschen lassen, hält Schwager fest.

Ausserdem gilt die Löschung nur für das Online-Verzeichnis Thurgis. Wer sich persönlich ans Grundbuchamt wendet, erhalte weiterhin Auskünfte über die Besitzverhältnisse sämtlicher Grundstücke, auch jenes von Sebastian Vettel. Das ist gesetzlich vorgeschrieben.

Vettel ist der einzige Promi, der Daten löschen liess

Sebastian Vettel sei der einzige prominente Einwohner des Kantons, dessen Daten nun im Online-Verzeichnis gesperrt seien, sagt Markus Zahnd, Informationschef des Kantons, auf Anfrage. Dennoch gibt es auf dieser Plattform weitere gesperrte Daten von Liegenschaftsbesitzern. Dabei dürfte es sich aber etwa um Polizisten oder Staatsanwälte handeln, die aus Sicherheitsgründen gewissen Schutz benötigen.

Rennfahrer Vettel fällt nicht zum ersten Mal damit auf, wie konsequent er für sich Diskretion beansprucht. 2014 gewährte ihm das Grundbuchamt Steckborn den Sonderwunsch, die Handänderung nach dem Kauf seiner Liegenschaft in Eschenz entgegen den gesetzlichen Vorgaben nicht im Amtsblatt zu publizieren. TZ-Recherchen deckten das auf. Daraufhin musste eine Publikation nachgeholt werden.