Schwingen
Jetzt ist es definitiv: Das Nordostschweizerische geht 2022 in Balterswil über die Bühne

Gleich zwei grosse Schwingfeste waren im Hinterthurgau von Corona betroffen. Doch während die Macher des Kantonalen in Dussnang schliesslich den Bettel hinwerfen mussten, steht nun der Termin des Nordostschweizer Schwingfestes in Balterswil fest.

Olaf Kühne
Drucken
Teilen
Noch vor Corona: 2019 fand im schaffhausischen Hallau das Nordostschweizer Schwingest statt – hier mit dem Duell Samuel Giger gegen Michael Bless.

Noch vor Corona: 2019 fand im schaffhausischen Hallau das Nordostschweizer Schwingest statt – hier mit dem Duell Samuel Giger gegen Michael Bless.

Bild: Lorenz Reifler

«Definitiv» ist ein Attribut, welches man in Coronazeiten der Durchführung eines Anlasses nur sehr vorsichtig verpassen sollte. Die Macherinnen und Macher des Nordostschweizer Schwingfestes (NOS) in Balterswil wagen es trotzdem. «NOS 2022 findet definitiv in Balterswil statt», titelt der Medienverantwortliche Cedric Schneider seine Mitteilung, mit welcher er auch den «Leidensweg» des Organisationskomitees in den vergangenen knapp anderthalb Jahren nachzeichnet.

Im Januar 2020, also unmittelbar bevor die Pandemie über Europa hereinbrach, ging in der Balterswiler «Linde» die Gründungsversammlung des Vereins NOS2021 über die Bühne. Exponenten des lokalen Turnvereins hatten sich zuvor zusammengeschlossen, um im Dorf das Nordostschweizer Schwingfest zu organisieren.
Der Grossanlass mit Rahmenprogramm und geschätzten 12'000 Besucherinnen und Besuchern hätte diesen Sommer über die Bühne gehen sollen.

Doch dann kam Corona – mit einem Rattenschwanz auch für die Hinterthurgauer Schwingfestambitionen. So musste in der Nachbargemeinde das Kantonale Schwingfest Dussnang erst um ein Jahr verschoben und schliesslich ganz gestrichen werden. Es findet jetzt am 25. Juli in Amriswil statt.

Entscheid hing von Mels ab

Nur für sich betrachtet, wäre ein NOS in Balterswil wohl auch 2021 machbar gewesen. Indes stand im vergangenen Jahr im st.gallischen Mels das NOS 2020 auf dem Programm. Aufgrund der unsicheren Situation hatten dessen Macher via Verband angefragt, ob für die Organisatoren der nachfolgenden Schwingfeste eine Verschiebung um jeweils ein Jahr in Frage komme. Die Balterswiler Organisatoren willigten ein. Es folgten allerdings die zweite und die dritte Welle der Pandemie, Mels schien erneut auf der Kippe zu stehen.

Erst mit einem Entscheid des Verbandes und der Melser hat nun auch der Hinterthurgau Gewissheit: Mels verschiebt sein NOS um drei Monate auf den 12. September und will es notfalls gar ohne Publikum durchführen. OK-Präsident Paul Ackermann schrieb in seiner Mitteilung:

«Eine erneute Verschiebung ziehen wir nicht in Betracht.»
Cedric Schneider Medienverantwortlicher NOS 2022

Cedric Schneider Medienverantwortlicher NOS 2022

Bild: ZVG

«Dies bedeutet gleichzeitig, dass die Durchführung des Festes im Jahr 2022 in Balterswil gesichert ist», schreibt folglich Cedric Schneider in seiner Mitteilung. «Da auch wir von der allgemeinen Unsicherheit rund um das weitere Vorgehen im Schwingsport betroffen waren, haben unsere Vorbereitungsarbeiten während des letzten Jahres weitestgehend geruht.» Aufgrund der nun herrschenden Gewissheit könnten die Suche nach Sponsoren und Gaben fortgeführt und die organisatorischen Arbeiten rund um das Schwingfest wieder aufgenommen werden. Der vom Bundesrat publizierte Plan zur Ermöglichung von Grossanlässen in der zweiten Jahreshälfte stimme das OK zuversichtlich, den geplanten Start des Vorverkaufs im Oktober wahrnehmen und das Fest mit Zuschauern am 26. Juni 2022 durchführen zu können.

Aktuelle Nachrichten