Samuel Giger ist der Favorit beim Thurgauer Nationalturntag in Bettwiesen

Am Samstag, 27. April, treffen sich rund 250 Nationalturner zum ersten kantonalen Wettkampf des Jahres. Die Veranstalter erwarten auch Teilnehmer aus der Zentralschweiz und dem Bernbiet.

Drucken
Teilen
Samuel Giger schwingt gegen Andi Imhof bei der Schweizermeisterschaft im Nationalturnen in Alterswilen 2018. (Bild: PD)

Samuel Giger schwingt gegen Andi Imhof bei der Schweizermeisterschaft im Nationalturnen in Alterswilen 2018. (Bild: PD)

(red) Als Austragungsort grösserer Sportereignisse ist Bettwiesen nicht zwingend bekannt. Am Samstag, 27. April, findet in dem beschaulichen Dorf aber die 60. Austragung des Thurgauer Nationalturntags statt. Etwa 250 Teilnehmer werden sich dabei in den Zweikampf- und turnerischen Disziplinen messen.

In sieben Alterskategorien wird in Bettwiesen der Saisonauftakt ausgetragen. In der Elitekategorie A ist der amtierende Schweizer Meister Samuel Giger klarer Favorit. Nebst Giger treten in den Nachwuchskategorien mit Gian Blaser, Aron Kiser und This Kolb weitere Märstetter Talente an. Auch sie haben in der vergangenen Saison ihre Leistungsklassen dominiert. Man darf gespannt sein, ob die Riege unter der Leitung von Christoph Kiser wieder so erfolgreich sein wird.

Das Datum für den Saisonstart Ende April hat sich im ereignisreichen Jahreskalender der Schwinger, Turner und Ringer gut etabliert. Markus Thomi, Technischer Leiter des Thurgauer Verbands erklärt:

«Dank des frühen Datums verzeichnen wir Jahr für Jahr einen überdurchschnittlichen Zulauf zu unserem Wettkampf.»

Eine Woche vor dem Thurgauer Schwingertag bietet sich im Thurgau eine gute Gelegenheit für ein aussagefähiges Kräftemessen. Zum Wettkampf werden auch Gäste aus den benachbarten Kantonen sowie der Zentralschweiz und dem Bernbiet erwartet. Dank der Unterstützung durch Sponsoren und Gönner kann für jeden Teilnehmer eine Ehrengabe bereitgestellt werden.

Männerriege im Einsatz

Der Wettkampf wird auf der Sportanlage der Primarschule Bettwiesen ausgetragen. Am Vormittag werden die turnerischen Disziplinen mit Steinheben, Steinstossen, Lauf, Weitsprung, Bodenübung im Freien sowie dem Hochweitsprung benotet. Am Nachmittag stehen interessante Zweikämpfe im Ringen und Schwingen in der Sägemehlarena auf dem Programm. Die Schlussgänge des Wettkampfs sind auf 16 Uhr geplant. Die Rangverkündigung mit Kranzauszeichnungen findet anschliessend statt. Die Zuschauer haben am Anlass freien Eintritt.

Als Organisator des Anlasses konnte die Männerriege Bettwiesen gewonnen werden. Mit einer grossen Anzahl von Helfern richten sie den Wettkampfplatz her und sind für das leibliche Wohl besorgt. Die Veranstalter bedanken sich bei Gönnern, Gewerbe und Behörden für die Unterstützung, wie sie in ihrer Mitteilung schreiben.

Informationen zum Thurgauer Nationalturntag in Bettwiesen finden sich unter www.env-afgn.ch.