Chläuse verteilen Geschenke in der Frauenfelder Vorstadt

Am Sonntagnachmittag füllte sich die Vorstadt mit Leuten. Alle erwarteten sie den Einzug der Chläuse. Mit einem Geschenklein im Gepäck ging es anschliessend zur Chilbi auf dem Marktplatz.

Hugo Berger
Drucken
Teilen
Die Chläuse ziehen durch die Frauenfelder Vorstadt. (Bild: Andrea Stalder)

Die Chläuse ziehen durch die Frauenfelder Vorstadt. (Bild: Andrea Stalder)

Die Frauenfelder Chläuse sind wetterfest, kommen sie doch bekanntlich vom Wald. Doch aus der Sorge heraus, das schlechte Wetter könnte die Leute vom Chlauseinzug fernhalten, hat wohl mancher einen besorgten Blick in den grauen, nebelverhangenen Himmel gerichtet.

Die Befürchtung war vergebens: Gegen 14 Uhr füllen sich die Trottoirs entlang der Zürcherstrasse. «Wann kommt denn der Chlaus?», fragen die Kinder. «Bald», lautet die Antwort der Eltern. «Zum Glück regnet es nicht», meint eine Frau, die ihr Kind im Kinderwagen warm eingepackt hat.

Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
25 Bilder
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)
Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)

Chlausumzug und Chilbi in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)

Dann ist es soweit: Der von zwei Pferden gezogene Wagen taucht auf. Ihm voraus schreiten ein halbes Duzend Chläuse, die Chlaussäcke an die Kinder verteilen. «Kannst du ein Sprüchlein aufsagen?», fragt der Chlaus einen Buben im Vorschulalter. Er kann:

«Samichlaus, du liäbä Maa...»

Weiter weiss er in der Aufregung nicht mehr. Einen Geschenklein bekommt er trotzdem, aber mit der Aufforderung: «Nächstes Jahr will ich dann das ganze Sprüchlein hören.»

Nach der Bescherung die Chilbi

Aber auch wer kein Sprüchlein aufsagt, erhält einen Chlaussack. Sie werden durch das kleine Fensterlein des Chlauswagens an die Menge verteilt. Nach der Bescherung ist ein Besuch in der Chilbi angesagt.

Vor dem Chlauseinzug liessen sich nur wenige Besucher von den nach Maroni und Würsten duftenden Ständen oder den lichtfunkelnden Bahnen. «Ich mache nicht des Geldes wegen» sagt Jacqueline Strupler, die als Samichlaus verkleidet eine Schiessbude betreibt.