Ruth Maria Kubitschek hat erneut zum Pinsel gegriffen und stellt ihre Bilder in Berlingen aus

Die 88-jährige Schauspielerin, Autorin und Malerin Ruth Maria Kubitschek zeigt ihre Werke unter dem Titel «Erdengarten» bei Rhy & Bodan's Töchter in Berlingen. Die Bilder zeigen Blumen und Pflanzen in ihrer ganzen Vielfalt.

Margrith Pfister-Kübler
Drucken
Teilen
Ruth Maria Kubitschek im Gespräch mit der Steckborner Filmemacherin Yvonne Escher. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Ruth Maria Kubitschek im Gespräch mit der Steckborner Filmemacherin Yvonne Escher. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Sie malt wieder. Die 88-jährige Schauspielerin, Autorin und Malerin Ruth Maria Kubitschek feierte am Samstag an der Vernissage «Erdengarten» bei Rhy & Bodan’s Töchter an der Seestrasse 30 in Berlingen ihren malerischen Neustart.

Vor über 30 Jahren sei sie als Natur- und Klimaaktivistin «ungehört» geblieben. «Jetzt hat dies Greta übernommen und wird gehört. Das freut mich», sagt sie, «und ich male wieder.» Und dann beklagt sie sich doch darüber, dass man damals, als sie davon sprach, dass die Natur «sehr zerbrechlich ist», belächelt wurde. Kubitschek sagt:

«Ein bisschen beleidigt war ich schon und habe mich auch etwas zurückgezogen. Denn ich mache mir Sorgen um die langfristige Lebenskraft der Erde.»

Einige Jahre ist die in Fruthwilen wohnhafte Ruth Maria Kubitschek künstlerisch abgetaucht. «Ich wurde wieder schöpferisch», erklärt sie. Ermutigt durch Silvia und Cindy Reichelt. Sie haben im ehemaligen Berlinger Gemeindehaus, das heute im Besitz von Roland Streit ist, auf zwei Etagen ein Inneneinrichtungsgeschäft eingerichtet.

Blumen und Pflanzen in ihrer ganzen Vielfalt

Die Künstlerin liebt, was sie tut, das Ergebnis begeistert das Publikum, dies betonte auch Silvia Reichelt in ihrer Vernissage-Rede unter dem Titel «Erdengarten». Sämtliche Bilder von Kubitschek zeigen Blumen und Pflanzen in ihrer ganzen Vielfalt. Für viele Vernissagebesucher waren dies magische Momente.

Ruth Maria Kubitschek hat erneut einen Weg gefunden, die Menschen zu inspirieren. Die Besucherinnen und Besucher kamen voll auf ihre Kosten, nicht nur wegen der Kunst, sondern auch in persönlichen Gesprächen mit der Berühmtheit – ohne jegliche Starallüren.

Hinweis: Die Ausstellung ist dienstags und donnerstags jeweils von 10.30 bis 19 Uhr sowie mittwochs, freitags und samstags von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet. Montags bleibt die Ausstellung geschlossen. Sie dauert noch bis Samstag, 23. November.

SALENSTEIN: Im "Garten der Aphrodite": Ruth Maria Kubitschek wird 85

Als Ruth Maria Kubitschek 80 wurde, war für eine Party keine Zeit. Drehtermine, Buchlesungen, Ausstellungen – der Terminkalender der Grande Dame des deutschen Fernsehfilms war übervoll. Inzwischen ist ihr Leben ruhiger geworden. Am Dienstag, 2. August wird das Multitalent 85.