Rücktritt
Sandra Kern zieht sich nach über 8 Jahren aus dem Gemeinderat Frauenfeld zurück

Die Gemeinderätin politisierte über 8 Jahre für Chrampfe&Hirne im Frauenfelder Stadtparlament. Jetzt gibt sie ihren Rücktritt bekannt. Der Stadtrat hat das Ersatzwahlverfahren eingeleitet.

Drucken
Teilen
Sandra Kern, Gemeinderätin CH, noch bis Ende Januar.

Sandra Kern, Gemeinderätin CH, noch bis Ende Januar.

Bild: PD

(sko) Die Gruppierung «Chrampfe&Hirne» (CH) muss einen ihrer acht Sitze im Gemeinderat neu besetzen. Sandra Kern hat ihren Rücktritt per Ende Januar 2021 verkündet. «Gemeinderätin Sandra Kern teilt mit Schreiben vom 21. Dezember mit, dass sie aus privaten Gründen das Amt als Gemeinderätin nicht mehr ausüben möchte», steht in den aktuellsten Mitteilungen aus dem Stadtrat. Gleichzeitig dankt er der CH-Gemeinderätin für ihre Arbeit im Stadtparlament.

Sandra Kern rückte im Juni 2012 für die damals zurückgetretene CH-Gemeinderätin Brigitt Bohner nach und schaffte bei den Gesamterneuerungswahlen 2015 und 2019 die Wiederwahl. Der Stadtrat hat nach der Rücktrittsankündigung die Stadtkanzlei damit beauftragt, das Ersatzwahlverfahren einzuleiten.

Auf den ersten Ersatzplätzen der CH-Liste stehen Karin Gubler (Jahrgang 1979, Kulturmanagerin), Klaudia Peyer (1981, Betriebsökonomin FH) und Dominik Stillhard (1987, IT-Sicherheitsspezialist).