Rücktritt

Cyrill Veraguth sagt Gemeinderat Schlatt nach 13 Jahren Adieu

Am 7. März befinden die Stimmberechtigten in Schlatt an der Urne über die Nachfolge des langjährigen Gemeinderates Cyrill Veraguth.

Drucken
Teilen
Die Unterthurgauer Gemeinde Schlatt.

Die Unterthurgauer Gemeinde Schlatt.

Bild: PD

(red/sko) Cyrill Veraguth hat dem Gemeinderat sein Rücktrittsgesuch aus dem Gemeinderat per Ende März eingereicht. Nach insgesamt 13 Jahren im Gemeinderat möchte er einem neuen Ratskollegen Platz machen, der mit Elan und Ideen die Gemeinde Schlatt vorwärtsbringt, heisst es in einer offiziellen Mitteilung der Unterthurgauer Gemeinde. Veraguth bedankt sich für die schönen Stunden, Anlässe und konstruktiven Diskussionen der vergangenen 13 Jahre.

Cyrill Veraguth, Gemeinderat Schlatt (2008–2021).

Cyrill Veraguth, Gemeinderat Schlatt (2008–2021).

Bild: PD/Seraina Ammann Photography

er Gemeinderat habe seinen Rücktritt mit Bedauern genehmigt und dankt bereits an dieser Stelle für den langjährigen Einsatz zum Wohle der Gemeinde. Eine Verabschiedung kam Veraguth wegen Corona vorerst nicht zupass, musste doch die Gemeindeversammlung vom November abgesagt werden.

Die Ersatzwahl im sechsköpfigen Gremium in Schlatt um Gemeindepräsidentin Marianna Frei findet am 7. März an der Urne statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist auf den 13. Juni angeordnet, wie es auf der Website der Gemeinde heisst. Wahlvorschläge zur Aufnahme auf die Namenliste können bis Montag, 11.Januar, bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden.