Roger Kernen tritt aus dem Tobler Gemeinderat zurück

Bis auf eine Ausnahme kandidieren alle Mitglieder der Gemeindebehörde bei den kommenden Erneuerungswahlen.

Roman Scherrer
Drucken
Teilen
Der Tobler Gemeinderat in seiner derzeitigen Zusammensetzung: Roger Kernen, Gemeindepräsident Rolf Bosshard, Stefan Blum, Andreas Eggenberger und Rolf Frei.

Der Tobler Gemeinderat in seiner derzeitigen Zusammensetzung: Roger Kernen, Gemeindepräsident Rolf Bosshard, Stefan Blum, Andreas Eggenberger und Rolf Frei.

Die aktuellen Behördenmitglieder des Gemeinderats von Tobel-Tägerschen stellen sich im kommenden Februar das erste Mal einer Gesamterneuerungswahl. Bis auf einen Gemeinderat treten alle Bisherigen wieder an. Roger Kernen verzichtet am 10. Februar 2019 auf seine Kandidatur. Dies schreibt der Gemeinderat in einer Medienmitteilung. Damit wird Kernen keine volle Legislatur im Amt gewesen sein.

Kernen ist – wie der gesamte Gemeinderat in der derzeitigen Zusammensetzung – an der Gemeindeversammlung im Mai 2016 in die Behörde gewählt worden. Dies nachdem die Vorgänger nach internen Differenzen geschlossen zurückgetreten sind (unsere Zeitung berichtete).

Auf Vorschläge aus der Bevölkerung angewiesen

Nicht mehr zur Wahl antreten werden zudem Roland Bachmann und Paul Seiler von der Rechnungsprüfungskommission und als Ersatzmitglied des Wahlbüros Ralph Siegenthaler. «Nun sind wir auf Personenvorschläge aus der Bevölkerung angewiesen, damit die freien Ämter ab Amtsantritt vom 1. Juni 2019 mit geeigneten und motivierten Personen besetzt werden können», schreibt der Gemeinderat in seiner Mitteilung.

Um mit Namen in die Wahlliste aufgenommen werden zu können, müssen Kandidaten ihr ausgefülltes Anmeldeformular bis zum 3. Dezember bei der Gemeindekanzlei eingereicht haben. Das Formular kann im Gemeindehaus abgeholt oder auf der Gemeindehomepage heruntergeladen werden.

Aufgrund der neuen Gemeindeordnung vom Oktober 2016 wählen die Tobler Stimmbürger die Gemeindebehörden im kommenden Jahr zum ersten Mal an der Urne.

DORFKNATSCH: Nach Streit: Kompletter Neubeginn in Tobel

In Tobel-Tägerschen bleibt nach internen Querelen kein Stein auf dem anderen. An der Gemeindeversammlung wird mit Rolf Bosshard nicht nur ein neuer Gemeindepräsident gewählt, auch der gesamte Gemeinderat ist neu. Die zwei Bisherigen bleiben auf der Strecke.
Simon Dudle

TOBEL: Der Konflikt verschärft sich

Letzte Woche gaben in Tobel-Tägerschen zwei Gemeinderäte ihren Rücktritt bekannt. In seiner Stellungnahme nennt Gemeindepräsident Anton Stäheli Fehler, die vor seiner Amtszeit gemacht wurden, als Ursache des Knatsches.
Olaf Kühne