Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

ResTZucker: Jung, links und rechts

Die Frauenfelder Partei FJP hat zwar keine politische Position, aber wenigstens eine Meinung.
David Angst
David Angst, Chefredaktor der Thurgauer Zeitung.

David Angst, Chefredaktor der Thurgauer Zeitung.

In Frauenfeld ist eine neue Partei aufgetaucht, die Frauenfelder Jungpartei, kurz FJP. Nun könnte man annehmen, der Name sei Programm. Stimmt aber nicht. Die FJP ist keine Partei für Junge, oder wenigstens nicht exklusiv. Nicht die Mitglieder sollen jung sein, sondern die Partei. Und zwar möglichst lange. Soll keiner kommen und sagen, dieser Name werde von Jahr zu Jahr weniger zutreffen. Schliesslich ist die «NZZ» auch schon bald 239 Jahre alt und heisst immer noch «Neue Zürcher Zeitung».

Die Partei hat zwar keine politische Position, aber wenigstens eine Meinung. Während man bei den arrivierten Parteien oft nicht weiss, woran man ist, sagt die FJP klar, was sie gut findet. Das können Anliegen von ganz links bis ganz rechts sein. Sie sympathisiert einerseits mit der SVP (also Anti-Minarett-Initiative, Ausschaffungsinitiative, Masseneinwanderungsinitiative). Andererseits aber auch mit der 1:12-Initiative oder der Mindestlohninitiative.

Das mag auf den ersten Blick etwas verwirren, könnte aber durchaus Erfolg versprechen. Die FJP spricht Wähler auf dem ganzen politischen Spektrum an. Sie ist eine Partei für jeden, egal welche politische Grundeinstellung er hat. Die Partei dürfte also bei den Gemeinderatswahlen in Frauenfeld so richtig abräumen. Abgesehen davon: Die Kombination von national und sozialistisch ist seit einigen Jahrzehnten nicht mehr ausprobiert worden, und schon gar nicht in der Schweiz. Originell sind sie, das muss man ihnen lassen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.