Regimekritiker aus der ehemaligen DDR referiert in Diessenhofen

Der bekannte Jugendpfarrer Theo Lehmann aus der ehemaligen DDR steht im Zentrum einer dreiteligen Veranstaltungsreihe in der Stadtkirche Diessenhofen.  

Drucken
Teilen
Theo Lehmann, Theologe und Pfarrer. (Bild: PD)

Theo Lehmann, Theologe und Pfarrer. (Bild: PD)

(RED) Vom 28. bis 30. September berichtet Theo Lehmann, bekannter regimekritischer Jugendpfarrer aus der ehemaligen DDR, über seine Erfahrungen mit den Schattenseiten des real existierenden Sozialismus’ und über die friedliche Revolution von 1989. Die dreiteilige Veranstaltungsreihe in der Stadtkirche Diessenhofen wird organisiert von den Unterthurgauer Kirchgemeinden. Der Vortrag, die Podiumsdiskussion und der Gottesdienst können unabhängig voneinander besucht werden.

Der promovierte Theologe und Pfarrer Theo Lehmann war von 1964 bis 1976 Pfarrer in Chemnitz, damals Karl-Marx-Stadt. Danach war er 22 Jahre lang Evangelist der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Seine monatlichen Sonntagabendgottesdienste in der Schlosskirche im damaligen Karl-Marx-Stadt besuchten jeweils bis zu 5000 Jugendliche. Trotz Bespitzelung und Schikanen liess sich der beliebte Jugendpfarrer nicht von seinem Predigtdienst und von seiner Kritik am sozialistischen Regime abhalten.

Die drei Veranstaltungen mit Theo Lehmann in der Stadtkirche Diessenhofen sind öffentlich. Am Freitag, 28. September, findet um 19.30 Uhr ein Vortrag von Theo Lehmann statt. Am Samstag, 29. September, ebenfalls um 19.30 Uhr geht eine Podiumsdiskussion mit Lehmann und Repräsentanten aus der Region Diessenhofen über die Bühne, anschliessend sind Fragen aus dem Publikum erwünscht. Und am Sonntag, 30. September, um 19 Uhr ist ein Gottesdienst zum Tagesausklang mit einer Predigt von Pfarrer Lehmann. Für die Liturgie zeichnen: Pfarrer Rolf Roeder, Basadingen-Schlattingen, und Pfarrer Gottfried Spieth, Diessenhofen, verantwortlich. An der Orgel spielt Annedore Neufeld. Jeweils im Anschluss laden die drei Kirchgemeinden Schlatt, Basadingen-Schlattingen-Willisdorf und Diessenhofen zum Apéro ein.

Evangelische Kirchgemeinde Diessenhofen ist wieder komplett

Tanja Schum und Thomas Lüders komplettieren die Kirchenvorsteherschaft der Evangelischen Kirchgemeinde Diessenhofen. Sie sind von den Mitgliedern der Versammlung einstimmig gewählt worden. Somit ist der Vorstand um Präsidentin Brigitta Lampert wieder vollständig.
Dieter Ritter