Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Playboy bietet 35,9 Millionen für Schloss Eugensberg bei Salenstein

Nach eigenen Angaben ist Peter Buser noch im Rennen um Schloss Eugensberg. Es biete noch eine andere Partei mit.
Peter Buser in seiner Ferienwohnung im liechtensteinischen Triesen. (Bild: Urs Bucher)

Peter Buser in seiner Ferienwohnung im liechtensteinischen Triesen. (Bild: Urs Bucher)

(red) Der Schweizer Multimillionär und Lebemann Peter Buser will Schloss Eugensberg bei Salenstein kaufen. Das teilte er bereits im Januar einem Redaktor unserer Zeitung mit, wollte damals aber nicht mehr dazu sagen.

Gegenüber der «Zentralschweiz am Sonntag» bestätigte er nun sein Interesse. Sein zuletzt abgegebenes Gebot liege bei 35,875 Millionen Franken. Noch eine andere Partei biete um das Schloss.

Eugensberg gehört zur Konkursmasse von Rolf Erb, als Richtwert für den Verkauf wurden 35 Millionen Franken genannt. Vom Thurgauer Konkursamt war im Januar zu erfahren, dass eine Geheimhaltung unterschreiben muss, wer vertiefte Gespräche über einen möglichen Kauf des Schlosses führt.

Peter Buser hat seinen Wohnsitz in Paraguay

Der 82-jährige Peter Buser spielt diese Woche mit einem Ensemble aus namhaften Künstlern ein Konzert im Kloster St.Urban im Luzerner Hinterland. In Zusammenhang mit diesem Konzert traf er den Redaktor der «Zentralschweiz am Sonntag».

Der Playboy – nach eigenen Angaben hat er sechs Geliebte – verdiente sein Geld als privater Vermögensverwalter. Er schmuggelte aber auch schon Gold nach Frankreich und wurde von Gangstern entführt. Seinen Wohnsitz hat er seit einigen Jahren in Paraguay.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.