Pfyn
Zum 50. Todestag: Andenken an Mani Matter

Das Kulturforum Pfyn widmet sich einen Abend lang dem Werk des Berners Mani Matter. Andreas Aeschlimann hat sich intensiv mit der künstlerisch-philosophischen Seele Matters auseinandergesetzt und zeigt das in einer musikalischen Hommage.

Drucken
Mani Matter mit seiner Gitarre.

Mani Matter mit seiner Gitarre.

Bild: PD

Er hat auf musikalische Art und Weise eine Uhr erfunden, die alle zwei Stunden stehen bleibt: der Berner Troubadour Mani Matter. Das neben einer grossen Anzahl weiterer Chansons. Er beschreibt unscheinbare Begebenheiten des Alltags und verleiht ihnen weltgeschichtliche Dimensionen. Gleichzeitig spricht Matter grosse Gedanken in schlichten Worten und einprägsamen Bildern aus. Andreas Aeschlimann hat sich intensiv mit der künstlerisch-philosophischen Seele Matters auseinandergesetzt. Im Rahmen des Pfyner Kulturforums zeigt er in der Trotte eine musikalische Hommage zum 50. Todestag des im Jahr 1972 verstorbenen Schweizer Chansonniers. (red)

Der Anlass findet am kommenden Donnerstag, dem 13. Januar, um 20.00 Uhr statt. Covid-Zertifikat erforderlich. Mehr Informationen unter: www.pfyn.ch/kultur-und-freizeit

Aktuelle Nachrichten