Pferdesport
Mit Covid-Zertifikat ans Swiss-Derby: Am 5. September sind wieder mehr als tausend Besucher auf der Pferderennbahn Frauenfeld möglich

Die aktuell gültigen Bestimmungen machen es dem Rennverein Frauenfeld möglich, im September den Swiss-Derby-Renntag mit mehr als tausend Besuchern durchführen zu können. Es gilt: Einlass bekommt, wer geimpft, genesen oder getestet ist.

Drucken
Teilen
Am 40. Swiss-Derby-Renntag auf der Pferderennbahn Frauenfeld.

Am 40. Swiss-Derby-Renntag auf der Pferderennbahn Frauenfeld.

Bild: Reto Martin (13. September 2020)

(red) Startschuss zur Pferderennen-Saison in Frauenfeld. So teilt der Rennverein Frauenfeld mit: «Die derzeit gültigen Bestimmungen im Zusammenhang mit Covid-19 lassen am Sonntag, 5. September, wieder mehr als tausend Zuschauer auf der Grossen Allmend zu.» Der Swiss-Derby-Renntag steht dann an. Alle Personen über 16 Jahren, die den 41. Swiss-Derby-Renntag besuchen wollen, müssen sich demnach über www.rennverein.ch/Renntag registrieren. Dort sind auch Ticketbestellungen für Besucher möglich. Der Zutritt zum Rennplatz ist ausschliesslich mit gültigem Covid-Zertifikat (geimpft, getestet, genesen) und einem amtlichen Ausweis (ID oder Pass) möglich. In allen geschlossenen Räumen auf dem Rennplatz sowie beim Einlass herrscht Maskenpflicht.

Dichtes Programm mit 15 Rennen

Beginn ist um 10 Uhr, ab 10.20 Uhr stehen zwei Ponyrennen auf dem Programm. Ab 11 Uhr geht es mit zwei Flach- und einem Trabrennen weiter. Ab 12.30 Uhr starten zwei Ponyrennen und der 14. Gemeinde-Cup der Regio Frauenfeld. Und ab 13.45 Uhr gibt es einen letzten Block mit zwei Trab-, einem Pony- und vier Flachrennen. Der Renntag endet um 17.10 Uhr. Getränkestände öffnen um 9.30 Uhr, Essensstände um 10.30 Uhr. Das Tribünenrestaurant sowie die Reithalle bleiben geschlossen.

Aktuelle Nachrichten