Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Personelle Rochaden bei der Landi Matzingen

In der Geschäftsleitung der Landi Matzingen Genossenschaft gibt es sowohl Wechsel im Verwaltungsrat als auch in der Geschäftsleitung.
Samuel Koch
Der Standort der Landi in Matzingen. (Bild: Andrea Stalder)

Der Standort der Landi in Matzingen. (Bild: Andrea Stalder)

Im fünfköpfigen Verwaltungsrat der Landi Genossenschaft Matzingen, die drei Volg-Filialen in der Region sowie eine Agrola-Tankstelle mit Shop, einen Landi-Laden sowie ein Agrar-Center in Matzingen führt, ausgeschieden sind laut Meldung im Amtsblatt Walter Diener (aus Stettfurt) und Hans Fuhrer (Wängi).

Ersetzt werden die beiden durch Roman Anderegg (Wetzikon) und Andreas Schmucki (Eschlikon). Ergänzt wird der Verwaltungsrat durch die Bisherigen Fredi Nadler (Dingenhart) und Manfred von Siebenthal (Thundorf) Präsident bleibt Ernst Haas (Weingarten).

Bedauern über Weggang

Einen Wechsel gibt es auch in der Geschäftsleitung der Landi. Dort folgt Alice Brüschweiler per 1. Januar auf den bisherigen Kajetan Mazenauer, wie die Matzinger «Dorf-Post» schreibt. Er habe sich entschieden, eine neue berufliche Herausforderung ausserhalb des Unternehmens anzunehmen. Mazenauer tritt nun eine neue Position bei der Bundesverwaltung an, heisst es weiter. «Wir bedauern den Weggang sehr», lässt Peter Haas verlauten. Wegen interner Querelen rund um den Exodus mehrere Angestellter musste die Führung anfangs Jahr einen externen Mediator einschalten.

«Erfolgskurs gezielt weiterentwickeln»

Nun hat der Verwaltungsrat Alice Brüschweiler (Jahrgang 1971) einstimmig zur nachfolgenden Geschäftsleiterin ernannt. Sie leitete bisher als Mitglied der Geschäftsleitung Finanzen und Controlling. «Sie wird den eingeschlagenen Erfolgskurs konsequent weiterführen und die Landi Matzingen gezielt weiterentwickeln», meint Haas.

Die Landi Matzingen Genossenschaft beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rund 30 Millionen Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.