2500 Helfer, 210 Kilometer Kabel, eine Fläche von 68 Fussballfeldern: Das Open Air Frauenfeld in Zahlen

Kabel bis ins Tessin, Abfallmengen vergleichbar mit drei Blauwalen oder eine Fläche doppelt so gross wie die Gemeinde Gottlieben – Zahlen und Fakten vom Open Air Frauenfeld. Für die 25. Ausgabe öffnen sich die Türen am Mittwochnachmittag.

Samuel Koch
Drucken
Teilen
  1. 297 Tonnen Abfall
    So viel Abfall produzierte das Open Air Frauenfeld
    im Jahr 2018. Das entspricht rund drei ausgewachsenen Blauwalen.
  2. 210 Kilometer
    So viel Kabel wird auf dem Gelände verlegt (150 Kilometer für Strom, 60 Kilometer Datenkabel). Das entspricht ziemlich genau der Strecke von Frauenfeld nach Biasca.
  3. 2500 Helfer
    So viele engagieren sich am Open Air Frauenfeld. Am Paléo Festival in Nyon etwa sind es 4800. Kürzlich am Eidgenössischen Turnfest in Aarau 2019 waren es sogar 10'000.
  4. 160 TV-Mitarbeiter
    40 Kameraleute und 160 TV-Mitarbeiter nehmen die Auftritte am Open Air Frauenfeld für den Stream auf, der weltweit verbreitet wird. Dank weltweiter Berichterstattungen kommen Besucher aus ganz Europa, den USA oder Südamerika nach Frauenfeld.
  5. 68 Hektaren
    So viel Land umfasst das gesamte Open-Air-Gelände. Das entspricht zirka 68 Fussballfeldern. Im Vergleich dazu weist Gottlieben als kleinste Gemeinde im Thurgau eine Fläche von 32 Hektaren auf.
  6. 10 Stunden
    Im Vergleich zu den rund 37 Stunden und 20 Minuten Livemusik fallen für den Auf- und Abbau sowie die Reinigung rund 25'000 Arbeitsstunden an. Dividiert man diese Zahl durch 2500 Helfer, ergeben sich pro Helfer rund zehn Stunden Einsatz.

1987, 30'000 Besucher und Status Quo: So ist das Open Air Frauenfeld entstanden

Status Quo, Marillion oder Third World: Unter anderem mit diesen Künstlern setzte das Open Air Frauenfeld im Juli 1987 vor rund 30'000 Besuchern den Startschuss für seine Geschichte. Heute gilt das Festival auf der Allmend als grösstes Hip-Hop-Festival Europas. Am Mittwochnachmittag öffnen sich die Tore für die 25. Ausgabe, und das unter völlig anderen Umständen als noch vor 32 Jahren.
Viola Stäheli

Open Air Frauenfeld ist zum dritten Mal in Folge ausverkauft

Mit 180'000 Gästen ist das diesjährige Open Air Frauenfeld, das vom 11. bis 13. Juli stattfindet, zum dritten Mal in Folge ausverkauft. Die Veranstalter würden nun die Infrastrukturplanung überprüfen und wo nötig erweitern. Trotz höherer Nachfrage soll das Festival nicht grösser werden.