Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

OK für Frauenfelder Mitsommerfest arbeitet am Feinschliff

Die Organisation des Mitsommerfests Mitte Juni läuft auf Hochtouren. Ein Teil des Unterhaltungsprogramms steht jetzt fest, für die sogennanten Gauklerplätze sucht das OK aber noch Interessierte-
Die Altstadt Frauenfelds. (Bild: Donato Caspari)

Die Altstadt Frauenfelds. (Bild: Donato Caspari)

(pd) Das Mitsommerfest zu Ehren des 100-Jahr-Jubiläums der Stadtvereinigung vom 14. bis 16. Juni nähert sich in grossen Schritten. An diesem Wochenende verwandelt sich das Gelände in Frauenfeld von der Promenade bis zum Regierungsgebäude und zum Botanischen Garten in bunte Farben mit kultureller sowie kulinarischer Vielfalt.

«Dass wir gemeinsam mit den Vereinen ein derart buntes Programm auf die Beine stellen können, hätte ich mir nicht erträumt», teilt Eliane Stucki mit, zuständig für das Kulturprogramm.

Spoken-Word-Künstler, viel Musik oder Gottesdienst

Für den Auftakt zeichnet der bekannte Spoken-Word-Künstler Christoph Simon verantwortlich. Ausserdem kommen die Festbesucher in den Genuss verschiedenster musikalischer Stilrichtungen mit Auftritten vom Union Gospel Choir, dem Stadtorchester Frauenfeld oder dem Tibetischen Folklore Ensemble.

Genauso vielfältig geht es am Samstag weiter mit dem Cosmic Percussion Ensemble oder dem Auftritt der Jugendmusik Frauenfeld. Für das Bühnenprogramm am Samstagabend hat das OK mit «Kupus» eine Band verpflichten können, die Swing, Pop und Experimentierfreudigkeit mit den östlichen Balkan-Beat-Klängen vermischt. Auf der Hauptbühne tritt ausserdem das Duo Make Plain auf, eine Folk-Pop-Gruppe aus dem Tessin.

Das Organisationskomittee des Frauenfelder Mitsommerfests. (Bild: PD)

Das Organisationskomittee des Frauenfelder Mitsommerfests. (Bild: PD)

Am Sonntag nutzen die Kirchgemeinden die grosse Bühne auf dem Konviktplatz für einen ökumenischen Gottesdienst. Danach folgen die Auftritte der Stadtjodler Heimelig oder der RegioSingers.

Pantomime, Beat-Box oder Zaubertricks

Auf den sogenannten Gauklerplätzen bietet das Fest noch weiteren Kreativen die Gelegenheit, ihr Können zu zeigen. Dort kann ohne viel Technik von Pantomime über Beat-Box oder Breakdance bis zu Zaubertricks alles gezeigt werden. Für diese Gauklerplätze gibt es noch einzelne freie Zeitfenster.

www.mitsommerfest.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.