Offene Grenzen bis in den Thurgau: Das Literaturfestival «Erzählzeit ohne Grenzen» findet auch in Schlatt und Diessenhofen statt

Beim im Raum Singen/Schaffhausen stattfindenden Literaturfestival gibt es auch Lesungen im Unterthurgau.

Hören
Drucken
Teilen
Nadine Schneider, Autorin aus Berlin.

Nadine Schneider, Autorin aus Berlin.

(Bild: PD/Laurin Gutwin)

(ma/red) Das eine sind die Zahlen: 38 Autorinnen und Autoren treten im Rahmen von «Erzählzeit ohne Grenzen» bei 66 Veranstaltungen in 46 Orten auf. Das andere ist die literarische Vielfalt, welche die elfte Ausgabe des grenzübergreifenden Literaturfestivals in der Region Singen/Schaffhausen dem Publikum bietet. Lesungen und Gespräche finden vom 26. März bis 5. April statt. Im Unterthurgau gehören Diessenhofen und Schlatt zu den Austragungsorten.

Am Samstag, 28. März, liest Nadine Schneider im Alten Schulhaus von Mett-Oberschlatt aus ihrem Débutroman «Drei Kilometer». Beginn der Lesung ist um 19 Uhr. Rumänien im Revolutionsjahr 1989. In einem Dorf im Banat, weit weg von Bukarest, dem Machtzentrum des Ceausescu-Regimes, aber nur drei Kilometer von der Grenze entfernt, erlebt Anna einen intensiven Sommer. Die in Berlin lebende Autorin erzählt von den persönlichen Verstrickungen in einer Zeit vor dem politischen Umsturz. Und davon, was es braucht, um zu bleiben.

Chris Inken Soppa, Autorin aus Konstanz.

Chris Inken Soppa, Autorin aus Konstanz.

(Bild: PD)

Aus der Romanbiografie «Der grosse Muntprat» liest Chris Inken Soppa am Dienstag, 30. März, im Diessenhofer Rathaussaal. Beginn ist um 19 Uhr. Lütfrid Muntprat, geboren um 1383, war Konstanzer Fernkaufmann und Weltbürger. Seine Lehrjahre verbrachte er in Barcelona, wo er Menschen anderer Herkunft und anderer Sprache kennen lernte. Die in Konstanz lebende Autorin zeichnet in der Romanbiografie Leben und Wirken Muntprats nach, erzählt von seinen gefährlichen Reisen, seiner Familie, Freunden und Feinden, von Unruhen, von der Fremde und der Rückkehr in die vertraute Welt.

Die für Donnerstag, 2. April, geplante Lesung von Alexandra Cedrino in der Eisenbibliothek im Klostergut Paradies findet nicht statt.

Das ganze Programm: www.erzaehlzeit.com

Mehr zum Thema: