Letzter Besitzer war der Circus Royal: Neues Leben für einen alten LKW aus Müllheim

Der bei Müllheim gestrandete Saurer-Lastwagen soll auf einer Farm in Kanada wieder gute Dienste tun.

Stefan Hilzinger
Drucken
Teilen
Reto Hähni richtet das Material, um den Saurer mit dem Traktor abzuschleppen.

Reto Hähni richtet das Material, um den Saurer mit dem Traktor abzuschleppen.

Bild: Donato Caspari

Das verflixte Zugmaul vorne an der Stossstange fehlt. So kann Reto Hans Hähni aus Neuwilen den alten Saurer-Lastwagen nicht mit seinem Traktor abschleppen. Die Zugstange hat er dabei am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz am Waldrand zwischen Müllheim und Unterhörstetten. Hähni hätte den Saurer gerne mitgenommen, doch das fehlende Stück konnte er nicht auftreiben. Ein Saurer-Enthusiast im Kanton Aargau weiss vielleicht Rat oder könnte das fehlende Stücke sogar leihweise zu Verfügung stellen.

Und dann müsste der Lastwagen ja noch zum Laufen gebracht werden, denn nur so lässt er sich beim Abschleppen lenken und bremsen. Häni bleibt optimistisch, dass er alle Hindernisse aus dem Weg schaffen kann. Heute Montag soll es nun klappen.

Früherer Eigentümer war der Zirkus Royal

Seit rund einem dreiviertel Jahr steht der Saurer auf dem Parkplatz am Waldrand auf Boden der Bürgergemeinde Müllheim. Der Saurer D280 ist einer der letzten, der Anfang der 1980-Jahre in Arbon produziert wurde. Letzter Besitzer war der Zirkus Royal, jedenfalls deutet die vor kurzem entfernte Beschriftung auf dem Dach der Fahrerkabine und allerhand auf der Pritsche liegendes Material darauf hin.

Der Besitzer hätte das Fahrzeug eigentlich abholen wollen, doch er liess es dann bleiben, was die Behörden beschäftigte. Schliesslich fand der kantonale Abfallinspektor Rolf Kreis eine Lösung. Der Besitzer verzichtete auf Ansprüche und Kreis konnte Reto Hähni den Saurer gewissermassen verschenken – gegen die Zusicherung, dass er weggeschafft wird. Nun könnte es also noch vor Weihnachten soweit sein. Denn Hähni glaubt, dass der Veteran eine Zukunft hat. Er sagt:

«Das Leben hat den Saurer geschunden, wie mich auch. Doch seinen wahren Wert hat niemand erkannt.»

Am liebsten hätte er es, wenn das gute Stück den Weg zu einem Cousin nach Kanada fände. Dort auf der Farm in Quebec könnte der Veteran aus Arbon gut gebraucht werden, sagt er.

Aktuelle Nachrichten