Amt gibt Primarschule Uesslingen-Buch gute Noten

Die Jahresrechnung 2018 der Primarschulgemeinde Uesslingen-Buch schliesst mit einem Gewinn von gut 35'000 Franken ab. Das neue Schuljahr startet mit einer Veränderung: Manuela Bärtsch tritt die Nachfolge von Schulleiterin Jeannette Staempfli an.

Claudia Koch
Drucken
Teilen
Schulpräsidentin Veronika Diethelm leitete die Rechnungsgemeindeversammlung. (Bild: Claudia Koch)

Schulpräsidentin Veronika Diethelm leitete die Rechnungsgemeindeversammlung. (Bild: Claudia Koch)

Die Freude war Schulpräsidentin Veronika Diethelm am Dienstagabend deutlich anzusehen. Grund dafür sind die mehrheitlich positiven Ergebnisse der Schulevaluation des Amtes für Volksschule. Diethelm sagte:

«Positiv sind etwa die Schulräume wie auch die Lehrplaneinführung und das gute Klima unter den Lehrpersonen wie auch zwischen der Schule und den Eltern aufgefallen.»

Optimierungsbedarf gibt es bei der Abfrage der allgemeinen Zufriedenheit bei den Lehrpersonen und bei den Eltern. Zudem sollten die Konzepte umgesetzt, die Lernziele transparenter aufgezeigt und die Aufgabenkultur weiterentwickelt werden.

Bei den Liegenschaften steht die Sanierung der Nasszellen an. Diese Arbeiten sollen nach den Sommerferien beginnen und bis ungefähr Mitte September dauern. In der Zwischenzeit werden WC-Container aufgestellt.

Neu stehen zwei Schulbusse im Einsatz

Grund zur Freude bereitete den 31 Stimmberechtigten darüber hinaus die neue Routenlösung für die Schulbusse. So sollen laut Behördenmitglied Karin Richiger die rund 16 Schulkinder künftig nicht mehr auf einer langen Route mit einem Schulbus, sondern aufgeteilt auf zwei Routen mit je einem Schulbus transportiert werden. «Eine Route soll nicht länger als 15 Minuten dauern», sagte Richiger zur Erklärung.

Ein weiterer Grund zur Freude lag im positiven Abschluss der Jahresrechnung 2018. Diese schliesst bei einem Gesamtaufwand von knapp 1,54 Millionen Franken mit einem Ertragsüberschuss von 35'524 Franken. Abweichungen zum Budget gab es vor allem bei den Löhnen und beim Beitrag an den kantonalen Finanzausgleich. Zudem verursachte der ungeplante, aber notwendige neue Parkplatzbelag zusätzliche Kosten. Mehreinnahmen gab es hingegen bei den Steuern. Die Rechnung 2018 sowie die Gewinnverwendung wurden einstimmig gutgeheissen.

Neue Schulleiterin gefunden

Einen Wermutstropfen gab es jedoch beim Thema Personal, da die bewährte Schulleiterin Jeannette Staempfli wie auch die schulische Heilpädagogin Seraina Vetterli auf Ende Schuljahr gekündigt haben. Als neue Schulleiterin konnte Manuela Bärtsch aus Warth gewonnen werden. Zum Schluss erhielt die Schulbehörde für das gute Abschneiden bei der Evaluation wie auch für die Neueinteilung der Schulbusroute von zwei Stimmberechtigten ein grosses Lob ausgesprochen.

Im Uesslinger Schulhaus sind neue WCs nicht gratis

Die Primarschulbehörde von Uesslingen-Buch budgetiert für kommendes Jahr ein Minus von rund 164000 Franken. Investiert wird in jeden einzelnen Schüler. Denn bei den Fördermassnahmen sind Mehrausgaben geplant.
Manuela Olgiati