Name gesucht: Bei der neuen Sporthalle in Eschlikon läuft parallel zum Aushub ein Ideenwettbewerb 

Der Bau der Eschliker Sporthalle ist gestartet. Nun fehlt ihr noch ein Name.

Olaf Kühne
Drucken
Teilen
Eine Woche nach dem Spatenstich zeigt der Aushub die Dimensionen der künftigen Sporthalle.

Eine Woche nach dem Spatenstich zeigt der Aushub die Dimensionen der künftigen Sporthalle.

Bild: Olaf Kühne

«Out in the Green» war ihr Projektname. Künftig soll sie aber ganz anders heissen: die Eschliker Sporthalle, deren Bau vergangene Woche gestartet ist.

Einen feierlichen Spatenstich durfte die Baukommission – coronabedingt – zwar nicht zelebrieren. Dafür hat sie sich für die Namensfindung des Baus etwas Besonderes einfallen lassen. Auf der Website der Volksschulgemeinde Eschlikon hat sie einen Ideenwettbewerb veröffentlicht und ruft alle Eschlikerinnen und Eschliker auf, sich daran zu beteiligen.

Geschlossene Gesellschaft. Coronabedingt fand der Spatenstich im kleinen Rahmen statt: Architekt Gilaad Bensimon, Schulpräsident Linus Köppel, Gemeindepräsident Hans Mäder, Paukommissionspräsident Beat Müller und Mitinitiant Stephan Süess.

Geschlossene Gesellschaft. Coronabedingt fand der Spatenstich im kleinen Rahmen statt: Architekt Gilaad Bensimon, Schulpräsident Linus Köppel, Gemeindepräsident Hans Mäder, Paukommissionspräsident Beat Müller und Mitinitiant Stephan Süess.

(Bild: ZVG)

«Unsere neue Sporthalle hatte diverse Anspruchsgruppen», sagt Linus Köppel. Der Eschliker Schulpräsident ist zugleich Vizepräsident der Baukommission und erklärt weiter: «Hauptnutzer sind natürlich Schule und Vereine. Weil aber in das Projekt auch sehr viele Steuergelder fliessen, wollen wir mit unserem Ideenwettbewerb eine grosse Verbundenheit der Bevölkerung mit der Sporthalle herstellen.» Die Kommission scheint damit auf offene Ohren zu stossen. Bis am Mittwochmorgen hat sie schon 19 Vorschläge erhalten, die Einreichfrist läuft noch bis 7. Juni.

Die neue Sporthalle entsteht neben der Schulanlage Bächelacker.

Die neue Sporthalle entsteht neben der Schulanlage Bächelacker.

(Bild: Olaf Kühne)

Danach wird die Baukommission auch als Jury amten. Hierfür nennt sie auch Kriterien, anhand welcher sie die eingereichten Vorschläge beurteilen wird. So die Fragen, ob der Name kurz und prägnant ist, ob er Schule und Vereine anspricht und zu sportlicher Betätigung motiviert. Und schliesslich: Wurden Umgebungsbezeichnungen berücksichtigt?

«Getauft», sprich, eingeweiht wird die Halle voraussichtlich im September 2021; zusammen mit der «Energy Tour».

Hinweis
Weitere Infos unter: www.vsge.ch

Gemeindeversammlung abgesagt

«Die Durchführung einer klassischen Schulgemeindeversammlung erschien rasch als nicht mehr realistisch», schreibt die Eschliker Schulbehörde in ihrer Mitteilung und meint damit die Ungewissheit der vergangenen Wochen. Indes habe die Schulgemeindeordnung der Behörde nicht erlaubt, ihre Traktanden einfach so an Urne zu unterbreiten. Nun habe aber der Regierungsrat «die rechtliche Grundlage für eine Urnenabstimmung über kommunale Rechnungsabschlüsse geschaffen». Folglich sagen nun die Volksschulgemeinde Eschlikon wie auch die Politische Gemeinde ihre Gemeindeversammlung ab und bringen ihre Vorlagen stattdessen am 21. Juni an die Urne. Über ihre Rechnungsabschlüsse wollen wie vorab im Mai informieren. (kuo)