Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

70 Verkaufsstände am Koffermarkt in Frauenfeld

Am Samstag ging im Frauenfeld Casino der Koffermarkt über die Bühne. Dort konnten die Besucher unter anderem selbst gemachte Seifen und Lätzchen kaufen. Selbst eine Zehnjährige bot ihre selbst gebastelten Schlüsselanhänger feil.
Andreas Taverner
Die zehnjährige Shayenne Baumann als jüngste Anbieterin zeigt ihre Schlüsselanhänger. (Bild: Andreas Taverner)

Die zehnjährige Shayenne Baumann als jüngste Anbieterin zeigt ihre Schlüsselanhänger. (Bild: Andreas Taverner)

«Über 100 Anfragen hatten wir, aber nur 70 konnten wir berücksichtigen», sagte Daria Jost, Organisatorin des Koffermarktes, obwohl sowohl der Eingang des Casinos als auch der grosse Saal zur Verfügung standen.

Seifen gegen Probleme am Flughafen

Trotz allem, das Angebot war vielfältig und die Besucher hatten die Qual der Wahl. So bot Anna Walther aus dem zürcherischen Weisslingen unter anderem ihre selbst gemachten Seifen an. Walther erklärte, dass diese ideal zum Reisen seien, denn sie seien solange fest, bis sie benutz werden. «Dadurch passieren sie problemlos die Sicherheitskontrolle am Flughafen», sagte sie. Unterdessen versuchten am japanischen Stand die Anbieterinnen ihre bunt verzierten Täschchen bei den Besuchern beliebt zu machen. An einem anderen Stand wurden farbige Steine, die als Anhänger dienen, angeboten.

Auch am Koffermarkt spielte Fussball eine Rolle

Erstmals dabei war Andrea Glättli aus Höri bei Bülach. Sie bot nebst Schnittlauch-Öl und Rübli-Salz auch diverse weitere Öle, Essige und Tees an. Die jüngste Teilnehmerin am Koffermarkt war Shayenne Baumann aus Frauenfeld. Zehn Jahre jung, bot sie Schlüsselanhänger und Armbänder feil. Als eine der ganz wenigen hatte sie auch Schweizer Fussball-WM-Anhänger im Sortiment. Heidi Imfelds grosses Hobby sind Lätzchen für die Kleinen. «Meine Lätzchen sind meine Leidenschaft», sagte sie und fügte hinzu: «Das Nähen derselben hat Suchtpotenzial.» Sehr geschätzt von Besuchern und Ausstellern wurde die Lage des Casinos, das mit dem ÖV leicht und bequem erreichbar ist.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.