Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nachfolgerin für Gemeindepräsidium in Warth-Weiningen steht in den Startlöchern

Hinter der ersten eingegangenen Bewerbung für das Gemeindepräsidium und die Nachfolge von Hans Müller steckt eine junge Weiningerin, Lisa Badertscher-Zünd. Die Ersatzwahlen stehen Ende November an, die Frist für die offizielle Namensliste läuft noch bis 1. Oktober.
Evi Biedermann
Ortschaftstafel von Weiningen, Gemeinde Warth-Weiningen. (Bild: Nana do Carmo)

Ortschaftstafel von Weiningen, Gemeinde Warth-Weiningen. (Bild: Nana do Carmo)

Am Montag flatterte ein Flugblatt in die Briefkästen von Warth und Weiningen. Darauf gab der Gemeinderat bekannt, dass Lisa Badertscher-Zünd sich für das freiwerdende Präsidium und als Nachfolgerin von Hans Müller bewirbt.

Die 1991 geborene Physiotherapeutin ist in Weiningen aufgewachsen und seit Mai mit Manuel Badertscher verheiratet, der im Nachbardorf Warth aufwuchs. Heute ist ihr Wohnort Frauenfeld. Lisa Badertscher hat im Juli 2016 ihr Studium an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften mit dem Bachelor of Science ZFH in Physiotherapie abgeschlossen und arbeitet nun im Spital Bülach, schreibt der Gemeinderat von Warth-Weiningen weiter. Ihre Bewerbung entspreche aus Sicht der Findungskommission den Wünschen vieler Einwohnerinnen und Einwohnern. Aus geführten Einzelgesprächen sei hervorgegangen, dass der Politischen Gemeinde Warth-Weiningen künftig eine einheimische und junge Präsidentin vorstehen soll. Bewerben für dieses Amt kann man sich noch immer, für die Aufnahme in die Namensliste der Gemeinde läuft die Frist nächsten Montag, 1. Oktober, ab.

Auch die Schule sucht Behördenmitglieder

Nebst dem Präsidium wird auf Ende Mai 2019 ein weiterer Sitz im Gemeinderat frei. Auch die Schulbehörde ist mit Rücktritten konfrontiert. Wie bereits bekannt, sind auf Anfang Schuljahr 2019/20 sowohl das Präsidium als auch das Ressort Aktuariat zu besetzen. Dazu kommt nun auch das Ressort Mittagstisch. Am 23. Oktober wird eine Informationsveranstaltung durchgeführt, an der die bis anhin vorhandenen Bewerberinnen und Bewerbern vorgestellt werden und Fragen beantworten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.