Nach wiederholtem Vandalismus

«Diese Lösung ‹verhebet› hoffentlich»: Velostation Frauenfeld ist bald nur noch mit gültigem Billett und gegen Entgelt möglich

Seit 2014 betreibt die Stadt im P&R-Gebäude beim Bahnhof die Velostation. Jetzt kommt ein neues Schliesssystem zum Einsatz.

Samuel Koch
Drucken
Teilen
Die verwüsteten Schliessfächer in der Velostation, die wegen Vandalismus wieder entfernt wurden.

Die verwüsteten Schliessfächer in der Velostation, die wegen Vandalismus wieder entfernt wurden.

Bild: Christine Luley (Frauenfeld,
September 2017

125 Velostationen, sechs Ladestationen für E-Bikes sowie ein Servicebereich inklusive Pumpstation. Diese sind im P&R-Gebäude an der Bahnhofstrasse vis-à-vis vom Oberen Mätteli und ab kommenden Montag nicht mehr frei zugänglich. Denn der zuständige Werkhof hat dort ein neues Schliesssystem installiert, das vor Vandalismus schützen und der Sicherheit der Nutzenden dienen soll.

Alupapier im Münzschlitz

Markus Wenger, Bereichsleiter Unterhalt Anlagen.

Markus Wenger, Bereichsleiter Unterhalt Anlagen.

Bild: Andrea Stalder

Immer wieder ist es seit der Inbetriebnahme im Jahr 2014 zu Vandalismus in und um die Velostation gekommen. Da haben selbst frühere Ticketautomaten nichts geholfen, wie Markus Wenger, Bereichsleiter Unterhalt und Anlagen beim Werkhof, sagt. «Manchmal haben sie Alupapier in den Münzschlitz ‹gschoppet›, damit niemand mehr ein Ticket kaufen konnte», erzählt er.

Und auch die ursprünglich aufgebauten Schliessfächer musste der Werkhof zuerst zügeln und später wieder entfernen, nachdem sie mehrmals beschädigt worden waren. Dazu musste der Stadtrat im Gemeinderat auch schon kritische Fragen beantworten.

Abos im Webshop oder am Schalter erhältlich

Jetzt braucht es also für den Zutritt zur Velostation ein gültiges Billett und die Bezahlung von einem Franken. Auf beiden Seiten der Velostation sind dazu neue Münzautomaten montiert. «Das ist eine zufriedenstellende Lösung, die hoffentlich ‹verhebet›», sagt Wenger.

Nebst einzelnen Billetten für den Einlass in die Velostation bietet die Stadt auch Abonnements zum Verkauf an, die pro Monat zehn und pro Jahr 60 Franken kosten, wie einer Mitteilung des Werkhofs zu entnehmen ist. Ab Montag ist dazu ein Webshop im Internet zu finden. Zusätzlich werden die Abos am Schalter von Regio Frauenfeld Freizeit & Tourismus am Bahnhof verkauft.

www.velostation.frauenfeld.ch