Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nach Unwetterschäden: Hallenbad Frauenfeld öffnet teilweise wieder

Ab Mittwoch stehen den Besuchern die Türen des Hallen-, Frei- und Sprudelbads Frauenfeld wieder grösstenteils offen. Ein Teil der Schäden, die zuletzt durch das heftige Unwetter entstanden sind, konnte behoben werden. Die Höhe der Schadensumme bleibt weiterhin unklar.
Samuel Koch
Der Eingangsbereich zum Hallen-, Frei- und Sprudelbad Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)

Der Eingangsbereich zum Hallen-, Frei- und Sprudelbad Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder)

Ab Mittwoch lässt es sich in Frauenfeld nebst einem Bad in den öffentlichen Gewässern auch wieder im Hallen-, Frei- und Sprudelbad von den sommerlichen Temperaturen abkühlen. Dann öffnen die Türen der Badi nach einem elftägigen Unterbruch wieder, nachdem sintflutartige Regenfälle am Freitag, 8. Juni, abends primär den Technikraum überflutet haben.

Ein Blick in den Technikraum nach dem Unwetter. (Bild: PD)

Ein Blick in den Technikraum nach dem Unwetter. (Bild: PD)

Die Schäden an den Anlageteilen der Haustechnik konnten vollständig behoben werden, wie Fabrizio Hugentobler mitteilt. "Den Besuchern steht ab Mittwoch wieder alles offen, einzig das Nichtschwimmer- und das Planschbecken im Hallenbad bleiben noch zirka eine Woche zu", sagt der Leiter des Frauenfelder Amtes für Freizeitanlagen und Sport. Grund dafür: "Teilweise fehlen uns noch Technikteile, um schon jetzt wieder das ganze Hallenbad in Betrieb zu nehmen."

Gutschrift für Saison- und Jahresabonnenten

Nach detaillierten Abklärungen mit Spezialisten waren Teile der Lüftung und der Heizung sowie die Badewasseraufbereitung, elektrische Installationen, Komponenten von Schaltschränken, Motoren und Pumpen betroffen. "Wie hoch die Schäden sind und wie viel die Reparaturarbeiten kosten, kann zum jetzigen Stand noch nicht gesagt werden", meint Hugentobler.

Den Ausschlag dafür, die Badi ab Mittwoch wieder zu öffnen, gab die Reparatur einer defekten Pumpe fürs Freibad. "Leider ist es manchmal schwierig abzuschätzen, wann technische Komponenten verbindlich angeliefert werden", meint Hugentobler. Es sei verständlich, dass sich viele treue Badibesucher gerade beim aktuell heissen Wetter gerne im Freibad aufgehalten hätten. "Wir wollten aber nicht zu früh kommunizieren und dann wieder einen Rückzieher machen", sagt Hugentobler. Als kleine Wiedergutmachung bekommen die Saison- und Jahreskartenbesitzer nun gratis eine Verlängerung ihrer Abonnements von 15 Tagen. Dazu müssen sie ihre Karten beim nächsten Badibesuch an der Kasse vorweisen.

Stadtrat dankt allen Beteiligten

Gemäss einer Mitteilung dankt der Stadtrat den für die Instandstellungsarbeiten beigezogenen Unternehmen und Handwerkern sowie dem Personal des Hallen- Frei- und Sprudelbades für ihren engagierten Einsatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.