Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nach einem Unterbruch stellt Müllheim doch noch das Siegerprojekt für den Neubau der Schulhausanlage Wiel vor

Das Kleeblatt brachte Glück: Das Siegerprojekt «Trèfle» für den Müllheimer Schulhaus-Neubau haben zwei Romands aus Zürich entworfen. Ein bereits aufgegleister Architekturwettbewerb musste gestoppt werden, weil die Schulversammlung einen Kredit von 160'000 Franken verweigerte.
Evi Biedermann
So wird die neue Schul- und Mehrzweckanlage «Wiel» in Müllheim aussehen. (Bild: PD/Nyx Architectes)

So wird die neue Schul- und Mehrzweckanlage «Wiel» in Müllheim aussehen. (Bild: PD/Nyx Architectes)

«Trèfle» heisst das Projekt von Nathanaël Chollet und Yann Gramegna, das den Architekturwettbewerb der Müllheimer Primarschule für sich entschieden hat. Die Wahl des Namens war für die beiden westschweizer Architekten ein gutes Omen, denn «trèfle» bedeutet Kleeblatt.

Symbolisch stehe das Kleeblatt für die drei Gebäude – zwei Neubauten und das bestehende Primarschulhaus – die eine grosszügige Gesamtanlage bildeten, sagte Nathanaël Chollet am Donnerstagabend bei der Bekanntgabe des Siegerprojektes.

Er und Yann Gramegna haben in Lausanne zusammen studiert und vor fünf Jahren in Zürich das Büro Nyx Architectes GmbH gegründet. Eine ihrer Referenzen ist das Grossprojekt «Circle» am Flughafen Zürich.

Die Architekten Yann Gramegna und Nathanaël Chollet mit dem Gipsmodell des Schulhausneubaus. (Bild: Evi Biedermann)

Die Architekten Yann Gramegna und Nathanaël Chollet mit dem Gipsmodell des Schulhausneubaus. (Bild: Evi Biedermann)

Von der Ersatzbank aufs Siegerpodest

Ausgewählt wurde das Siegerprojekt von einer Fachjury, die aufgrund eines vorangegangenen Präqualifikationsverfahrens insgesamt zehn ausgewählte Projekte zu beurteilen hatte. Bemerkenswert ist, dass das Büro Nyx erst ins Rennen kam, nachdem ein anderer Teilnehmer ausgestiegen war. Die Abmeldung war wegen des mehrmonatigen Unterbruchs des Wettbewerbs erfolgt.

Ein Wettbewerb mit Unterbruch

Im Oktober 2016 haben die Schulbürger von Müllheim entschieden, dass am Schulstandort Wiel neu gebaut werden soll. Seither ging viel Wasser die Thur hinunter, mit zum Teil hohen Wellen. Höhepunkt war im Frühling 2018, als der bereits aufgegleiste Architekturwettbewerb gestoppt werden musste. Die Schulversammlung verweigerte einen Kredit von 160'000 Franken, den die Behörde für die Preisgelder beantragte. Im Herbst stimmte sie dann dem Kredit zu, forderte aber zusätzliche Auflagen. Seit Donnerstag nun sind die zehn von der Jury geprüften Projekte im Singsaal des Schulhaus Wiel ausgestellt. Besichtigungsdaten sind kommenden Dienstag von 18 bis 20 Uhr, und am Samstag, 2.November, von 10 bis 12 Uhr. (bie)

Gemäss Hanspeter Woodtli vom Preisgericht wurde die Rangverteilung anonym durchgeführt. «Wir haben die Couverts mit den Namen der Teilnehmer erst geöffnet, als wir die Projekte beurteilt hatten.» Beurteilungskriterien waren Situation und architektonische Konzeption, Funktion und Zweckmässigkeit sowie die Wirtschaftlichkeit.

Stimmvolk befindet wohl im Frühjahr 2020 darüber

Die im Projekt vorgebrachten Ideen zum Neubau der Mehrzweckhalle, Kindergarten und Schulräume überzeugten und zeigten ein grosses Potenzial in der Weiterbearbeitung, schreibt das Preisgericht in seinem Schlussbericht. In einem nächsten Schritt wird nun eine Baukommission gebildet, die sich zusammen mit den Architekten um die Details der Umsetzung des Bauvorhabens kümmert.

Danach wird das Projekt «Allzweck Wiel» erneut vors Stimmvolk gelangen. Schulpräsident Oliver Schmid stellt frühestens das Frühjahr 2020 dafür in Aussicht. Ein Teil der Kosten des 20-Millionen-Projektes fällt auf die Gemeinde – wegen der Mehrzweckhalle. Auch hier braucht es demnächst noch einen Volksentscheid.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.