Nach 90 Partien DOG kann die Ludothek Frauenfeld zwei Siegerinnen küren

Am DOG-Turnier kürzlich im Quartiertreffpunkt Talbach nahmen 72 Spielerinnen und Spieler teil. Das ist eine sehr gute Beteiligung.

Drucken
Teilen
Christoph Regli und Astrid Graf vom Turnier-OK, Marianna Carisch (dritter Rang), die Zweitplatzierten Angela und Markus Pirolt sowie die Siegerinnen Flavia Rutishauser und Lea Bauer. (Bild: PD)

Christoph Regli und Astrid Graf vom Turnier-OK, Marianna Carisch (dritter Rang), die Zweitplatzierten Angela und Markus Pirolt sowie die Siegerinnen Flavia Rutishauser und Lea Bauer. (Bild: PD)

(red) Ein weiteres DOG-Turnier der Ludothek ging kürzlich erfolgreich über die Bühne. Spielernaturen von Jahrgang 1938 bis Jahrgang 2008 nahmen am sonntäglichen Spielplausch im Quartiertreffpunkt Talbach. Beim beliebten Gesellschaftsspiel handelt es sich um ein dem «Eile mit Weile» ähnliches Brettspiel, das mit Karten gespielt wird. Die Veranstaltung war laut Medienmitteilung mit 72 Spielerinnen und Spielern sehr gut besucht.

Von 13 bis 17 Uhr herrschte eine gemütliche Stimmung – trotz sehr spannender Spiele. In vier Spielrunden wurden Punkte gesammelt – die Basis für die Finalrunde. Nur zwei Teams erreichten schliesslich das Punktemaximum und machten deshalb im abschliessenden Finalspiel den Sieger unter sich aus. Aber auch alle anderen Teams konnten eine fünfte Runde geniessen. Gegner war ein Team mit gleicher oder ähnlicher Punktzahl. Anlässlich der Rangverkündigung konnten alle einen schönen Preis nach Haus mitnehmen – dank einer grossen Zahl an Sponsoren.

Ludothek-Turnier: Noch nie spielten so viele Dog

FRAUENFELD. Die Ludothek Frauenfeld verzeichnete beim diesjährigen Dog-Turnier einen Teilnehmerrekord. Obwohl einige angemeldete Spieler krankheitsbedingt absagen mussten, war die Veranstaltung am Sonntag mit 76 Teilnehmenden sehr gut besucht, wie die Ludothek mitteilt.