Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nach 16 Jahren ist Schluss

Harry Müller tritt nächstes Jahr nach vier Legislaturen im Gemeinderat und zwölf Jahren als Gemeindepräsident von Wagenhausen zurück. Mit Roland Tuchschmid steht bereits ein Kandidat in den Startlöchern.
Samuel Koch
Harry Müller, Gemeindepräsident von Wagenhausen. (Reto Martin)

Harry Müller, Gemeindepräsident von Wagenhausen. (Reto Martin)

«Nach insgesamt 16 Jahren Zugehörigkeit zum Gemeinderat, davon zwölf Jahre als Gemeindepräsident, tritt Harry Müller nicht mehr zur Erneuerungswahl 2019 an.» Das teilt der Wagenhauser Gemeinderat in einem Communiqué vom Dienstagmorgen mit. Im Juni beginne das letzte Jahr der laufenden Legislaturperiode bis 2019. Deshalb sei der Gemeinderat daran interessiert, frühzeitig darüber zu informieren, wer vom bisherigen Gemeinderat zurücktritt oder wieder kandidiert.

Für den parteilosen Harry Müller geht Ende 2019 sein langjähriges Engagement für die Gemeinde Wagenhausen zu Ende. 2003 rückte der studierte Architekt in den Gemeinderat, 2007 übernahm er die Gemeinde zunächst als Gemeindeammann. Nebst seinem Amt bei der Gemeinde ist Müller als Inhaber und Verwaltungsratspräsident des Architektur- und Planerbüros Müller + Partner AG sowie als geschäftsführender Inhaber des Landgasthofs & Camping Wagenhausen tätig.

Ein Kandidat steht schon in den Startlöchern

Nebst Harry Müller steht auch Gemeinderat René Caspar (Ressort Infrastruktur) an den Gesamterneuerungswahlen im Februar 2019 nicht mehr für die Wiederwahl zur Verfügung. Sein Rücktritt erfolgt nach insgesamt 13 Jahren in der Behörde. Die bisherigen Gemeinderätinnen Karin Vetterli-Ruh sowie Gabriela Rhyn-Rusterholz und die Gemeinderäte Kaspar Birrer, Markus Nyffeler sowie Roland Tuchschmid stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Für die Nachfolge von Gemeindepräsident Harry Müller kandidiert bisher der jetzige Gemeinderat Roland Tuchschmid (Ressort Finanzen). Die Erneuerungswahlen finden am 10. Februar 2019 statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.