Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Glosse

Murgspritzer: Über das Brechen

Wer noch keinen Vorsatz gebrochen hat, darf am höchsten Frauenfelder Feiertag, am Bechtelistag, ruhig ein wenig über die Stränge schlagen. Man muss ja belohnen
Mathias Frei
In der Bechtelisnacht 2018: Da finden sich zwei. Ob sie auch mit ihren Vorsätzen brechen? (Bild: Donato Caspari)

In der Bechtelisnacht 2018: Da finden sich zwei. Ob sie auch mit ihren Vorsätzen brechen? (Bild: Donato Caspari)

Der Kalender zeigt bereits den 9. Januar an. Nur noch elf Tage bis zum Bechtelistag. Und man hat immer noch keinen einzigen Vorsatz gebrochen. Das verdient ein anerkennendes Schulterklopfen – sowie ein paar Tassen Glühwein am Schlossberg. Sich vermehrt belohnen, auch für die kleinen Erfolge. Zum Beispiel mit Glühwein. Das hätte man sich vornehmen können. Hat man aber nicht. Auch die Wertstoffsammlung daheim ist noch nicht kleiner geworden. Zum Glück hat man sich nicht vorgenommen, regelmässig Wertstoffe zu entsorgen. Sonst müsste man sich noch belohnen, würde man diesen Vorsatz einhalten.

Mathias Frei, Redaktion Thurgauer Zeitung, Frauenfeld

Mathias Frei, Redaktion Thurgauer Zeitung, Frauenfeld

Nach neun Januartagen noch keinen Vorsatz gebrochen zu haben, bedeutet nämlich so viel wie: Man hat sich gar keine Vorsätze vorgenommen. Wer keine Vorsätze verbrochen hat, kann auch keine brechen. Am Bechtelis kann man sich völlig verausgaben. Das Brechen danach hat zwar nichts mit Vorsätzen zu tun. Aber weil man noch keine gebrochen hat, muss man sich eben mit dem Bechtelis belohnen. Es ist ein Teufelskreis. Am besten gar nicht erst anfangen, darüber nachzudenken. Am besten geht man an den Bechtelis und lässt sich dort gehen. Knapp drei Wochen später ist auch der hinterletzte Bechtelisgänger so nüchtern, dass es dann mit dem Wahlzettel für die Stadtratswahlen funktioniert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.