Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Interview

Mit vollem Karacho: Isabella Müller aus Matzingen im Interview

Isabella Müller kennt die Thurgauer Strassen wie ihre Westentasche. Die Matzingerin hat als schnellste Frau mit dem Motorrad die Welt umrundet. Sie mag es schnell und kurvig und träumt von einer dreimonatigen Reise durch Argentinien.
Tizian Fürer
Isabella Müller auf ihrem Motorrad. (Bilder: Andrea Stalder)

Isabella Müller auf ihrem Motorrad. (Bilder: Andrea Stalder)

Was hat Sie in den letzten Wochen beschäftigt?

Hauptsächlich habe ich mich in dieser Woche mit meinem Beruf als Printmedienverarbeiterin befasst. Und natürlich habe ich mich auf die Motorrad-Messe Swiss-Moto gefreut.

Warum wohnen Sie in Matzingen?

Ich selbst bin im Nachbardorf Stettfurt geboren und aufgewachsen. Mir war es wichtig, dass mein Kind auch auf dem Lande aufwächst. Die Freiheit hier ist mit nichts zu vergleichen.

Wenn Sie den Thurgau verlassen müssten, wohin würden Sie ziehen?

Ich würde dann wohl nach Sardinien auswandern. Die kurvigen Strassen dort sind das, was ich als Töfffahrerin brauche

Was sollte man im Thurgau unbedingt mal machen?

Die Karthause Ittingen ist definitiv einen Besuch wert. Ausserdem ist Steckborn am Wasser sehr schön.

Was lieben Sie am Winter?

Wenig. Ich bin ein richtiger Gfrörli und bevorzuge den Sommer. Stimmt das Wetter kann ich auch Töfffahren. Bei Schnee ist das schwieriger.

Haben Sie ein Morgenritual?

Nein. Sobald ich wach bin, will ich einfach, so schnell es geht, aus dem Haus.

Was wäre ihr aufwendigstes Gericht, das Sie kochen können?

Ich koche typische Schweizer Gerichte wie Rösti mit Bratwurst. Als Bauerntochter lernt man das so.

Ihr Restaurant-Tipp lautet...

Ich empfehle in Matzingen die «Mühli». Aber auch den Burger im «Scharfen Eck» in Frauenfeld sollte man probiert haben.

Bratwurst mit oder ohne Senf ?

Auch wenn ich keine St.Gallerin bin, geniesse ich meine Wurst ohne Senf.

Welches ist Ihre liebste Glacesorte?

Pistazien. Aber ich mag generell alles, was süss ist.

Was haben Sie als Kind als Liebstes gegessen?

Omelette. Vorzugsweise mit Nutella gefüllt.

Mit welchem Vornamen würden Sie neu ins Leben starten?

Er sollte auf jeden Fall kurz sein.

Was haben Sie zuletzt in Konstanz eingekauft?

Gar nichts! Ich verdiene einen Schweizer Lohn und gebe ihn auch in einem Schweizer Laden aus.

Zur Person

Isabella Müller wurde am 11. März 1974 in Stettfurt geboren, lebt aber schon lange in Matzingen. Sie ging in Halingen zur Schule und machte eine Ausbildung zur Zahnarztgehilfin. Mittlerweile arbeitet sie als Printmedienverarbeiterin und lebt in einer langjährigen Beziehung mit ihrem Freund Chrigel. Gemeinsam haben sie einen Sohn.

Was hören Sie im Auto?

Ich bin ein grosser Fan von Bon Jovi und Nickelback. Höre aber alles, was gerade angesagt ist.

Die beste App auf Ihrem Handy?

Wikipedia. Wenn mich ein Thema interessiert, schlage ich den Artikel nach und lese ihn.

Was ist Ihr gefühltes Alter?

Ich fühle mich normalerweise noch sehr jung. Nur am Morgen nach dem Aufstehen und am Abend nach der Arbeit bemerke ich mein Alter.

Haben Sie ein Lieblingstier?

Ich mag Hunde und auch Pferde. Beides hatte es auf dem Bauernhof meiner Eltern.

Was nehmen Sie immer mit, wenn Sie aus dem Haus gehen?

Zigaretten, Geld und die Sonnenbrille.

Ihr erster Traumberuf ?

Stewardess. Dann bemerkte ich, dass Französisch nicht meine Sprache ist.

Was möchten Sie unter allen Umständen in diesem Leben noch machen?

Ich will drei Monate am Stück mit dem Töff reisen. Am besten in einem kurvigen Land wie Argentinien.

Mit wem würden Sie gerne mal eine Flasche Wein trinken?

Mit Jon Bon Jovi.

Warum sind Sie keine Vegetarierin?

Weil ich eine Bauerntochter bin. Das passt einfach nicht zusammen.

Worauf freuen Sie sich an einem freien Wochenende?

Aufs Töff fahren. Ich suche immer Wege,die ich noch nicht kenne.Leider fällt mir das immer schwerer, da ich auf Thurgauer Strasse sehr oft unterwegs bin.

Lügen Sie manchmal?

Jeder Mensch hat nur zwei Lügen pro Tag. Diese beiden brauche ich aber schon am Morgen, wenn ich meinem Schatz sage, dass er der Beste ist.

Was schätzen Sie an Ihrem Partner besonders?

Er ist immer für mich da. Er löst mit mir alle Probleme. Ausserdem sind wir beide gleich fleissig.

Was liegt auf Ihrem Nachttisch?

Die Fernbedienung für meinen Fernseher.

Was würde Ihre Mutter über Sie sagen?

Meitli bisch eh Verruckti.

Welches Open-Air-Konzert haben Sie zuletzt besucht?

Das Greenfield-Festival in Interlaken. Das ist nun aber auch schon eine Weile her.

Wie lautet der Filmtitel Ihres Lebens?

«Mached das schnell»

Wer soll Ihre Rolle spielen?

Angelina Jolie.

Die Matzingerin sitzt auf ihrem geliebten Töff.

Die Matzingerin sitzt auf ihrem geliebten Töff.

Was finden Sie gut an sich?

Dass ich generell im Leben nie etwas aufgebe, abgesehen von den Pakten bei der Post.

Was machen Sie,um gesund zu bleiben?

Darum muss ich mich nicht bemühen.

Wann können Sie ruhig einschlafen?

Wenn ich in meinem Bett liege und ganz entspannt Netflix schauen kann. Am liebsten gucke ich mir die US-Sitcom «Big Bang Theory» an. Das unterhaltet und entspannt mich.

Was ist Ihr heimliches Hobby?

Bei mir gibt es keine Heimlichkeiten. Ich bin wie ein offenes Buch und berichte immer gerne über alles.

Wenn Geld kein Problem wäre, welchen Töff würden Sie sich kaufen?

Eigentlich habe ich schon vier und ich brauche momentan auch nicht mehr. Falls ich mir noch einen kaufen würde, wäre es wohl der Yamaha 1700VMax.

Unter welchem Namen kennen Ihre Freunde Sie?

Einfach nur Isa. Kurz und knapp.

Welche Eigenschaften haben Sie von Ihrer Mutter?

Meinen Fleiss. Wir sind beide Schaffer, die immer sehr rastlos unterwegs sind.

Was soll auf Ihrem Grabstein stehen?

Ich war schnell!

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.