Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auf der Autobahn zwischen Frauenfeld und Weinfelden: Autofahrerin geschockt, Metallkeil bleibt in ihrem PKW stecken

Das hätte schlimm ausgehen können. Ein Metallkeil eines Militärfahrzeugs hat das Auto einer Frauenfelderin beschädigt - und das auf der Autobahn A7 bei Tempo 120.
Laura Sachers
Der Metallkeil blieb in der Stossstange stecken. (Bild: PD)

Der Metallkeil blieb in der Stossstange stecken. (Bild: PD)

«Zwei Meter näher dran und der Metallkeil wäre durch die Autoscheibe geflogen», sagt Sanda Sandali. Am Freitagmorgen um 10.30 Uhr war Sandali unterwegs auf der Autobahn A7 zwischen Weinfelden und Frauenfeld. Wie ein Geschoss sei der Metallkeil eines Armeefahrzeugreifens zuerst auf den Boden und dann in die Frontseite des Autos geflogen. Zwei weitere Militärfahrzeuge befanden sich hinter Sandali. Diese hätten sofort angehalten. «Die Rekruten sowie der Fahrer kümmerten sich gut um mich, ich stand unter Schock», sagt Sandali. Daraufhin wurde die Militärpolizei sowie die Kantonspolizei Thurgau informiert. Die Kantonspolizei Thurgau teilte auf Anfrage mit, dass der Fall von der Militärpolizei untersucht wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.