Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Meisterlandwirt ist neuer Gemeindepräsident von Wagenhausen

In Wagenhausen wird Roland Tuchschmid erwartungsgemäss neuer Gemeindepräsident. Die zwei Sitze, die im Gemeinderat frei geworden sind, gehen an die jüngsten Kandidaten Samuel Etzweiler (31) und Francis Blösch (32).
Thomas Güntert
Roland Tuchschmid der neugewählte Gemeindepräsident von Wagenhausen. (Thomas Güntert)

Roland Tuchschmid der neugewählte Gemeindepräsident von Wagenhausen. (Thomas Güntert)

Der bisherige Finanzreferent, Roland Tuchschmid, kandidierte als einziger für die Nachfolge von Harry Müller, der 16 Jahre dem Gemeinderat angehörte, davon zwölf Jahre als Gemeindepräsident. Von den 455 massgebenden Stimmen bekommt Tuchschmid 360 Stimmen. Der 54-jährige Meisterlandwirt und Brenner aus Rheinklingen bezeichnete das Ergebnis als sehr gutes Resultat und will die bewährte Linie von Harry Müller weiterführen.

Bei den Gemeinderatswahlen lag das absolute Mehr bei 245 Stimmen. Die meisten Stimmen bekommt der Umweltreferent Markus Nyffeler mit 371 Stimmen vor der Sozialreferentin Karin Vetterli (347). Der Sicherheitsreferent Kaspar Birrer (309) und die Kulturreferentin Gabriela Rhyn-Rusterholz (251) wurden ebenfalls wiedergewählt.

Zwei junge, neue Gemeinderäte gewählt

Durch den Rücktritt von Gemeinderat René Caspar und Tuschschmids Wechsel in den Chefsessel werden zwei Sitze frei, die an die jüngsten Kandidaten gehen: Der selbstständige Architekt Samuel Etzweiler (31) aus Wagenhausen kann mit 326 Stimmen bereits im ersten Wahlgang in den Gemeinderat einziehen, wie auch der Bankwirtschafter Francis Blösch (32) mit 291 Stimmen.

Respektable Ergebnisse erzielen Mirjam Leibinger (207), Pierre Kohler (205) und Marcel Graf (174), die nicht gewählt werden. Der neue Gemeinderat wird im Juni das Amt antreten. «Wenn vier weiter machen und zwei neu dazu kommen, ist das politisch der richtige Schritt», sagt Harry Müller.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.