Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mehr Gläser, mehr Genuss am Winzerfest in Frauenfeld

Die Winzer von Thur- und Seebachtal laden auf Ende der Sommerferien zum fünften Winzerfest in die Altstadt ein. Der Anlass erfreue sich steigender Beliebtheit, sagen die Organisatoren.
Stefan Hilzinger
Daniel Bauer, Charles Salathé, Caroline Schwar und Armin Strom geben beim Meitlibrunnen einen praktischen Vorgeschmack auf das Winzerfest. (Bild: Andrea Stalder)

Daniel Bauer, Charles Salathé, Caroline Schwar und Armin Strom geben beim Meitlibrunnen einen praktischen Vorgeschmack auf das Winzerfest. (Bild: Andrea Stalder)

Ein Winzerfest und die Gläser gehen aus, das darf natürlich nicht sein. Doch 2018 reichten 1200 Gläser fürs Frauenfelder Winzerfest nicht aus. Deshalb haben die Organisatoren vom Verein Genussthur Thur-Seebachtal für heuer sicherheitshalber 1500 Gläser bestellt.

Das Glas ist der Schlüssel für den kulinarischen Anlass in der Altstadt, der wiederum am letzten Samstag in den Sommerferien stattfindet. Wer das Glas für fünf Franken kauft, ist eingeladen, an den Ständen der Winzer und Direktvermarkter der Region nach Lust und Laune zu degustieren. Daniel Bauer, Vorstandsmitglied von Genussthur, sagt:

«An der Zahl verkaufter Gläser sehen wir, dass der Anlass von Jahr zu Jahr beliebter wird.»

Vorstandskollege Armin Strom, Leiter von Schloss Herdern, bekräftigt Bauers Einschätzung: «Auch die Stimmung wird immer besser.» Dafür sollen auch die vier Bands sorgen, die ab 16 Uhr im Musikzelt aufspielen. «Die letzte Band sorgt dann mit sanftem Sound auch dafür, dass das Fest um 23 Uhr langsam ein ruhiges Ende findet», sagt Mitorganisator Charles Salathé, Winzer aus Hüttwilen.

Das perfekte Ambiente für ein Winzerfest

Mit nunmehr fünf Austragungen habe sich der Anlass etabliert, sagen die Organisatoren. «Der Anlass bringt Stadt und Land zusammen», sagt Caroline Schwar von Tourismus Regio Frauenfeld. Die Altstadt sei das perfekte Ambiente für ein Winzerfest. «Es haben zwei Dinge zusammengefunden, die zusammengehören», sagt Bauer.

Trotz des Erfolgs: Der Anlass hinterlässt jedes Jahr ein Defizit in der Vereinskasse. Für Vereinsmitglieder ist der Auftritt gratis. Die Stadt hilft mit Material, doch für Musik, WC-Wagen und anderes entstehen doch Unkosten.

Nun probieren die Organisatoren für dieses Jahr eine neue Form des Sponsorings aus: Firmen oder auch Einzelpersonen können für 200 Franken zehn Gutscheine für ein Winzerfestglas samt erster Füllung kaufen. «Die Gutscheine können die Sponsoren dann etwa an ihre Kunden als Geschenk abgeben», erklärt Armin Strom die Idee. Ziel sei eine Null in der Rechnung.

Am letzten Samstag in den Sommerferien

Das Winzerfest findet am Samstag, 10. August, in der Altstadt statt. Zentrum ist die Kirchgasse mit Festwirtschaft und Musikzelt. Der Anlass beginnt um 16 Uhr und dauert bis 23 Uhr. In der Zürcherstrasse links und rechts des Meitlibrunnens und teils auch gegen die Freie Strasse hin finden sich die 20 Stände. Im Musikzelt spielen die Murgtalmusikanten mit Blasmusik, «GoBass» mit Country, Rock und Pop, die «Gino Boys» mit Tanzmusik und zum Schluss «The Soundwirts» mit Jazz und Blues. (hil)

Hinweis: Infos unter: www.genuss-thur.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.