Medaillen-Segen für die Biowinzer Karin und Roland Lenz aus Iselisberg

Besonders die roten Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten überzeugten die Jury des Schweizer Bioweinpreises.

Drucken
Teilen
Karin und Roland Lenz von Weingut Lenz Iselisberg. (Bild: Nana do Carmo)

Karin und Roland Lenz von Weingut Lenz Iselisberg. (Bild: Nana do Carmo)

(red) Das Weingut von Karin und Roland Lenz aus Iselisberg ist mit reichlich Edelmetall von der Teilnahme am Schweizer Bioweinpreis heimgekehrt. Besonders gut abgeschnitten hat Lenz bei den roten Weinen aus pilzwiderstandsfähigen Sorte, wo das Weingut gleich alle drei Podestplätze belegte.

Zu dritten Plätzen reichte es den Iselisbergern zudem nochmals dreifach: Bei den traditionellen roten Weinen mit einem Merlot, beim Pinot Noir sowie in der Kategorie «Cuvée weiss».

An dem von der Fachzeitschrift «Vinum» veranstalteten Wettbewerb nahmen 62 Winzer mit 280 Weinen teil. Biowinzer des Jahres 2019 wurde das Walliser Weingut Cave Caloz. Das Weingut von Roland Lenz gewann den Titel 2018 und 2015.

Der unbeirrbare Winzer vom Iselisberg

Pestizide gehören nicht in die Umwelt, sagt Winzer Roland Lenz aus Uesslingen-Buch. Daher kämpft  er für die Trinkwasser-Initiative und verzichtet auf seinem Biobetrieb auch auf Kupfer und Schwefel.
Stefan Hilzinger