Matzinger Kinder verbauen 75'000 Klötzchen zu einer Stadt aus Holz

Über zwei Dutzend Matzinger Schüler haben in der Turnhalle während der Kinderwoche eine Stadt aufgebaut. Den mutigen blieb es vorenthalten, einen über fünfeinhalb Meter hohen Turm nach dem Gottesdienst am Sonntag zum Einsturz zu bringen.

Drucken
Teilen
Die Schulkinder bauen konzentriert ihre Kappla-Türme. (Bild: PD)

Die Schulkinder bauen konzentriert ihre Kappla-Türme. (Bild: PD)

(pd) Mehr als 25 Kindergarten- und Schulkinder haben sich zur Holzbauweltwoche der evangelischen Kirchgemeinde und der Webi-Church getroffen und während vier Nachmittagen aus 75'000 Holzklötzchen eine Stadt gebaut. Häuser, Türme, Schiffe, Eisenbahnen und anderen kreativen Skulpturen sind in der Turnhalle in Matzingen entstanden.

Nebst ihren eigenen Werken bauten die Kinder gemeinsam an einen hohen Turm, der Ende Woche fast fünfeinhalb Meter hoch war. Nach dem Gottesdienst am Sonntag, war es dann auch für alle Freunde soweit für eine Besichtigung. Als grosses Finale wurde der grosse Turm dann von Mutigen zum Einsturz gebracht.

Matzinger Kindergärtler und Schüler putzen das Dorf

Am Freitag greifen alle 230 Kindergarten-Kinder und Primarschüler von Matzingen zu Besen und Abfallsäcken. Zu Ehren des Nationalen Clean-Up-Day ziehen die Schüler und Lehrer in Gruppen durch das Dorf und lesen alles auf, was herumliegt.