Glosse

Manchmal fällt Weihnachten in Frauenfeld mitten in die Fastenzeit

Murgspritzer zum Thema Hamstern und wie man beim Einkaufen sein blaues Wunder erleben kann.

Stefan Hilzinger
Drucken
Teilen
So ein herziger Hamster aber auch.

So ein herziger Hamster aber auch.

(Bild. Fotalia)

Wer hätte gedacht, dass diese herzigen Tierchen so in Verruf kommen würden? Wie die kleinen Nager jeweils ihr Futter in die Backentaschen schieben, um es ins Nest zu tragen! So herzig! Man stelle sich vor, Hamsterer der Spezies Homo sapiens würden sich rechts und links, sagen wir mal, je drei Rollen WC-Papier ins Maul schieben...

Stefan Hilzinger, Redaktor

Stefan Hilzinger, Redaktor

(Bild: Reto Martin)

Kürzlich nun im bevorzugten Laden mit «M» in der Vorstadt. Es drohte bald ein Raufhandel zwischen einem Journalisten um die Fünfzig und einer Kundin. Es ging um Sandwichsäcke, so Papiertüten, in die man Eingeklemmte verpacken kann. Die sich offenbar auch gut dafür eigenen, Ostergeschenke zu basteln. Die Frau, in einem pädagogischen Beruf tätig, kaufte den ganzen Bestand auf. Er, mit einer Frau in einem pädagogischen Beruf verheiratet, steht vor dem leeren Gestell.

Ob sie ihm eine der Packungen verkaufen könne? Nein, sie brauche die Tüten für ihre Kindergärtler, die müssten etwas zu tun haben, gerade jetzt. Ja, er brauche sie für seine Frau, sie wolle für die von ihr betreuten Kinder Ostergeschenke...

Draussen vor dem Laden dann das Wunder: Die Frau drückt ihm eine Packung in die Hand. «Da, bitte, für Ihre Frau» – «Merci vielmals!»

Glosse

Badi-Neubau, jetzt!

Murgspritzer: Während der aktuellen Corona-Krise kann der Frauenfelder Stadtrat beim Hallenbad-Neubau vorwärtsmachen, denn im Becken zieht niemand mehr seine Längen. Eine rasche Abstimmung brächte zudem einen schönen Nebeneffekt mit sich.
Samuel Koch