Das Einachserrennen auf dem Seerücken verspricht laute Motoren und heisse Stimmung

Das wird völlig verrückt: Einachser, frisierte Rasenmäher und Motocross-Töffs ziehen kommendes Wochenende ihre Kurven in Salen-Reutenen.

Drucken
Teilen
Eine Impression vom Einachserrennen Lanterswil, das 2016 nach Salen-Reutenen gezügelt ist.Bild: Reto Martin (10.August 2014)

Eine Impression vom Einachserrennen Lanterswil, das 2016 nach Salen-Reutenen gezügelt ist.Bild: Reto Martin (10.August 2014)

(red) Kommendes Wochenende von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4.August, laufen die Motoren der Einachser in Salen-Reutenen bei Homburg bereits zum vierten Mal auf Hochtouren. Ein Spektakel sowohl für Fahrer als auch Zuschauer. Gefahren wird in den Kategorien Standard, Sport, Prototypen, Eigenbau Front, Eigenbau Heckantrieb und Eigenbau Allrad. Das Gelände konnte aufgrund der grossen Nachfrage erweitert werden.

Bereits am Freitagabend Barbetrieb

Bereits am Freitagabend können die Fahrer des Beschleunigungsrennens Testfahrten machen. Zudem gibt es einen Barbetrieb. Am Samstag findet das besagte Beschleunigungsrennen statt. Es treten nicht nur die separat gewerteten Einachserkategorien an, sondern auch eine Kategorie Motocross/Enduro und eine Kategorie Eigenbau Open. Die Besten werden mit einem Preisgeld belohnt. Nach der Siegerehrung lädt die Festwirtschaft auf gesellige Stunden ein. In der Bar bringen DJ MK, DJ Austi und DJ Synth die Partygäste in Stimmung und zum Tanzen. Am Sonntag dann geht das wahre Einachserrennen über die Bühne. Die anspruchsvolle Kurvenführung verlangt den Fahrern höchste Konzentration ab, und die zum Teil über 200 PS starken Einachser lassen keinen Spielraum für Fehler. Als Pausenshow finden zwei Motocrossläufe sowie zwei Rasicrossläufe mit frisierten Rasenmähern statt. Am Sonntag sorgt das Echo vom Stöcklichrüz für Unterhaltung.

www.seeruecken-einachser.ch