Kultur für Altersheimbewohner
Ein Hauch von tausend und einer Tanznacht im Tertianum Neutal in Berlingen

Ganz im Zeichen des orientalischen Tanzes – mal klassisch, mal modern dargeboten – stand kürzlich ein Nachmittag im Altersheim Tertianum Neutal in Berlingen.

Drucken
Teilen
Die Tanzgruppe aus Konstanz auf der Seeheimsaal-Bühne in Aktion.

Die Tanzgruppe aus Konstanz auf der Seeheimsaal-Bühne in Aktion.

Bild: PD

(red) Mit Klängen, Rhythmen und Tänzen aus dem Nahen Osten wurden kürzlich die Gäste des Altersheims Tertianum Neutal verwöhnt. Zwar konnte der orientalische Nachmittag nicht, wie es bei schönem Wetter vorgesehen gewesen wäre, im Garten des Tertianums durchgeführt werden, aber die Darbietung kam auch auf der Bühne im Seeheimsaal bestens bei den über 20 Zuschauerinnen und Zuschauern an.

Mit Tamburin begleiten sich die Tänzerinnen selber

Denn das, was die orientalische Tanzgruppe aus Konstanz aufführte, war zum einen sehr subtil Getanztes, zum anderen aber auch ein höchst abwechslungsreiches Programm. Denn egal, ob Schleier, Säbel oder kostbar aussehende Tücher zum Einsatz kamen, um das Publikum mit einer abwechslungsreichen Performance zu beglücken – langweilig wurde es einem bei dieser Vorstellung mitnichten, was auch gut am Applaus zwischen den Darbietungen zu erkennen war. Schön war auch, dass die Zuschauenden auch selbst ihren Beitrag zu einigen Tänzen leisten konnten – indem sie die Musik, welche ab Band kam, mit Tamburinklängen untermalten.

Aktuelle Nachrichten