Musik
David Langs Vokalensemble Männergesang startet mit «Comedian Harmonists: Ilse Möller packt aus» im Frauenfelder Rathaus

Wie die Schlagzeile einer Boulevardzeitung springt der Titel der neusten Konzertreihe des Mammermer Musikers und Komponisten David Lang ins Auge. Die Frage drängt sich auf: «Wer ist Ilse Möller?»

Drucken
Teilen
Das Vokalensemble Männergesang mit Chasper Mani, Simon Savoy, Reto Hofstetter und David Lang.

Das Vokalensemble Männergesang mit Chasper Mani, Simon Savoy, Reto Hofstetter und David Lang.

Bild: PD

«Ich habe eine Figur erfunden, die es wahrscheinlich gegeben hat im Berlin der 1920er-Jahre, aber unter einem anderen Namen», verrät der Mammermer Musiker und Komponist David Lang. Lang hat drei handverlesene Sänger und einen Kontrabassisten um sich geschart, um dem Gesang in kleiner Formation zu frönen. Lang, Chasper Mani, Simon Savoy und Reto Hofstetter werden von Jean-Pierre Dix am Kontrabass begleitet. Aber nicht nur. Jean-Pierre Dix mimt auch gekonnt ebenjene Ilse.

Ilse ist im Stück die Vermieterin von Harry Frommermann, dem Initiator der Comedian Harmonists. Harry wohnt in ärmlichen Verhältnissen und möchte berühmt werden wie die Revellers, die damals berühmteste Gesangsgruppe aus den USA. Auf eine Anzeige melden sich 70 Personen zum Vorsingen. Langsam bildet sich die weltweit erfolgreichste Boygroup der 1930er Jahre.

Farbiger Strauss mit exklusiven Blüten

Lang hat selber komponiert und arrangiert und die letztjährige Fassung namens «Kennen Sie die Comedian Harmonists?» überarbeitet. Das Endprodukt ist ein farbiger Strauss exklusiver Blüten der vokalen Unterhaltungsmusik um 1920 – 1930. «Mein kleiner grüner Kaktus» ist nur einer der Hits, die David Lang auf die Kehlen seines Ensembles abgestimmt hat. Dazu erklingen eigene Kompositionen. Lang sagt:

«Ich illustriere mit meinen Kompositionen unter anderem die Schattenseiten jener Zeit, aber auch das Berlin der 1990er Jahre und ein bisschen auch das von heute.»

Das erklärt die plötzlich auftauchenden technoiden Klänge im Programm, die Sprechgesänge des Ensembles, von denen aber die Comedian Harmonists gar nicht mehr weit weg waren.

Der Konzertabend diesen Samstag, 30. Oktober, ab 19.30 Uhr im Frauenfelder Rathaus dauert rund 70 Minuten. Das Programm verspricht, sehr unterhaltsam und spannend zu werden. Nebst den fein austarierten Klängen des Ensembles kann sich das Publikum auf wortwitzige Momente, Berliner Schnauze und selbstironische Momente neben wunderbar intimen Sequenzen freuen. Weitere Konzerte sind in Amriswil, Weinfelden, Steckborn, Seuzach und Stein am Rhein geplant. (red)

Abendkasse/Türöffnung: 19 Uhr; Konzertbeginn: 19.30 Uhr; Eintrittspreis: 35 Franken; Reservation: www.davidlang.ch oder 076 325 29 34; Einlass nur mit gültigem Covid-19-Zertifikat.

Aktuelle Nachrichten